St. Wendeler Irish Pub Connection stellt erste CD vor

St. Wendel. Die "offene Bühne" jeden Dienstag im Irish Pub St. Wendel ist im Landkreis eine Besonderheit, die von Sängern und Musikern gerne genutzt wird. Viele Mädels und Jungs trauen sich hier, erstmals öffentlich vor Publikum zu singen

 Yana Scheid, Giesbert McGuiness und Maike Puhl (von links) sind GIC. Foto: Gog Concept

Yana Scheid, Giesbert McGuiness und Maike Puhl (von links) sind GIC. Foto: Gog Concept

St. Wendel. Die "offene Bühne" jeden Dienstag im Irish Pub St. Wendel ist im Landkreis eine Besonderheit, die von Sängern und Musikern gerne genutzt wird. Viele Mädels und Jungs trauen sich hier, erstmals öffentlich vor Publikum zu singen. Der Pub-Wirt Giesbert "Gisi" McGuiness ist mit seiner Gitarre meist mit dabei und unterhält seine Gäste mit irischen Folksongs und internationalen Hits. Oft wird er dabei von anderen Musikern begleitet.So ist Gisis Irish Pub Connection (GIC) entstanden, bei der Gisi von den beiden Schülerinnen Maike Puhl (St. Wendel, Gesang und Irische Flöte) und Yana Scheid (Güdesweiler, Geige) begleitet wird. Jetzt haben die drei ihre erste CD "GIC No. 1" eingespielt. Darauf sind 20 Songs zu hören, fast ausschließlich bekannte irische Klassiker wie "Whiskey in the jar", "Lord oft the dance" oder "Dirty old town". Neueren Datums ist "A last song", von Paddy Schmidt. Am morgigen Samstag, 26. März, um 21 Uhr stellt GIC die neue CD in Kellys Irish Pub St. Wendel, Wendalinusstraße 39, vor. red