1. Saarland
  2. St. Wendel

St. Wendeler haben mit Spenden 438 Menschen sehend gemacht

St. Wendeler haben mit Spenden 438 Menschen sehend gemacht

St. Wendel. Spendenfreudig und hilfsbereit zeigen sich die Einwohner St. Wendels, wenn es darum geht, blinden Menschen in Entwicklungsländern zu helfen. Wie die CBM (Christoffel-Blindenmission) mitteilt, erhielt sie 2008 von 152 St. Wendelern insgesamt 13 147 Euro an Spenden

St. Wendel. Spendenfreudig und hilfsbereit zeigen sich die Einwohner St. Wendels, wenn es darum geht, blinden Menschen in Entwicklungsländern zu helfen. Wie die CBM (Christoffel-Blindenmission) mitteilt, erhielt sie 2008 von 152 St. Wendelern insgesamt 13 147 Euro an Spenden. Umgerechnet in Operationen am Grauen Star kann mit dem Geld 438 Menschen in Asien, Afrika oder Lateinamerika geholfen werden. Die Hälfte der weltweit 37 Millionen blinden Menschen leidet am Grauen Star. Eine 15-minütige Operation macht Betroffene wieder sehend. In den CBM-geförderten Augenkrankenhäusern geschieht es häufig, dass Menschen, die schon mehrere Jahre durch Grauen Star erblindet waren, durch eine Operation wieder sehen können. Dort, wie auch in Deutschland üblich, wird den Patienten eine intraokulare Linse eingesetzt. Diese Operation kostet in Entwicklungsländern rund 30 Euro. Die Situation in Entwicklungsländern ist dennoch dramatisch. In Deutschland werden Patienten in der Regel vor der Erblindung operiert. In vielen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas fehlt es aber an Krankenhäusern und Augenärzten. Statistisch gesehen muss in Afrika ein Augenarzt eine Million Menschen versorgen. Dieses Verhältnis auf Deutschland übertragen würde bedeuten, dass es bundesweit nur 82 Augenärzte gäbe.2008 feierte die CBM ihr 100-jähriges Bestehen mit der 100 000-Wunder-Kampagne, die noch bis Ende März andauert. Ein Wunder ist für das Hilfswerk, wenn ein gehörloser Mensch mit einem Hörgerät wieder hören kann, ein Körperbehinderter mit einem Rollstuhl mobil wird oder ein Blinder dank einer Operation wieder sehen kann. Solche Wuder gab es bisher 85 762. Insgesamt fördert die CBM in über 100 Ländern rund 1000 Projekte. Mehr als acht Millionen Operationen am Grauen Star wurden ermöglicht. Vom Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen wird die Christoffel-Blindenmission zu den anerkannten Spendenwerken gezählt. red