St. Wendel lockt mit dem Ostermarkt den Frühling in die KreisstadtProgramm auch für die KleinenBouillon: Ostermarkt wirbt für St. Wendel in ganz Südwestdeutschland

St. Wendel lockt mit dem Ostermarkt den Frühling in die KreisstadtProgramm auch für die KleinenBouillon: Ostermarkt wirbt für St. Wendel in ganz Südwestdeutschland

MarkttreibenNach dem Weihnachtsmarkt entwickelt sich in St. Wendel auch der Ostermarkt zu einem Tourismusmagneten. Vier Tage lang prägen Holzbuden, Handwerker und Osterhasen die Altstadt. Die Verwaltung rechnet mit tausenden Besuchern

MarkttreibenNach dem Weihnachtsmarkt entwickelt sich in St. Wendel auch der Ostermarkt zu einem Tourismusmagneten. Vier Tage lang prägen Holzbuden, Handwerker und Osterhasen die Altstadt. Die Verwaltung rechnet mit tausenden Besuchern. Produktion dieser Seite: Matthias Zimmermann

Hannelore HempelDer Ostermarkt will mit seinem farbenfrohen Angebot und abwechslungsreichen Programm Gäste aus Nah und Fern in die Kreisstadt St. Wendel locken. Der Termin: Donnerstag bis Sonntag, 18. bis 21. März.

Auch in diesem Jahr gibt es neben den alten Hasen viel Neues zu entdecken, versichert ein Sprecher der Stadtverwaltung. "In St. Wendel werden österliches Brauchtum, ein anspruchsvolles Sortiment und wohlschmeckende, regionale Spezialitäten zu einer bunten Frühlingskomposition vereint." Neben dekorativem und traditionellem Osterschmuck werde vor allem Kunsthandwerk angeboten. Demnach finden sich Holzschnitzereien, Objekte aus Stahl oder Granit und historische Zinnfiguren ebenso wieder wie Unikate aus Glas, Keramik oder Leder. Das Rahmenprogramm biete Spiel, Spaß und Spannung nicht nur für die kleinen Besucher.

Handwerliches Meisterstück

Glanzlicht des Marktes ist die mit 2000 handbemalten Eiern geschmückte Osterkrone auf dem Brunnen am Schlossplatz, die von einem blühenden Frühlingsbeet umrahmt wird "Die Besucher staunen immer wieder über dieses beeindruckende Kunstwerk mit seinen filigranen Arbeiten, die die CDU-Frauenunion unter der Regie von Maria Funk auf die empfindlichen Schalen zaubert", berichtet ein Stadtsprecher.

Die Qual der Wahl sollen Kinder in der Kreativ-Werkstatt von Sonni Sonnenschein haben. Hier könnten sie aus einfachen Materialien tolle Ostergeschenke basteln, sich schminken lassen, tanzen, musizieren und vieles mehr. An jedem Tag werde etwas ganz Besonderes geboten: Am Donnerstag, 18. März, laute das Motto: "Wie einst im Wilden Westen", am Freitag, 19. März, "Kunterbunte Welt", am Samstag, 20. März, drehe sich alles um "Indianer, Tippi, Tomahawk". Und am Sonntag, 21. März, haben die Piraten ihren großen Auftritt.

Auch beim Armbrust- oder Bogenschießen seien Spiel, Spaß und Spannung garantiert. Auf dem Schlossplatz lädt ein nostalgisches Karussell zum Mitfahren ein.

Für den guten Ton wollen der Musikus Harald Schneider mit seinen Liedern aus Jahrhunderten sorgen. Unter der Überschrift German-Folk spannt er den Bogen von den fahrenden Spielleuten und Minnesängern des Mittelalters zu den modernen Barden unserer Zeit.

Unikate vom Handwerker

Zudem schlendert jeden Nachmittag der Osterhase über den Markt und verschenkt Ostereier.Weiter heißt es von der Stadtverwaltung: "Dekorativ geschmückte Buden laden zum genussvollen Schlendern ein und wecken Frühlingsgefühle." Die meisten der rund 90 Teilnehmer böten außergewöhnliche Schätze an, keine Massenware, sondern in Handarbeit hergestellte Einzelstücke, besondere Geschenke fürs Fest. Im mittelalterlichen Teil des Marktes bieten authentisch gewandete Handelskaufleute ihre Waren feil. Wer mag, kann den Handwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Wie in alten Zeiten dreht jeden Abend zwischen 17 und 19 Uhr ein Nachtwächter mit Hellebarde, Horn und Laterne seine Runde, erzählt Geschichten und beschließt den Markt. red

Weitere Infos: Amt für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung, Telefon (0 68 51) 80 91 61, E-Mail: info@sankt-wendel.de.

St. Wendel. Der Ostermarkt ist ein Begriff im gesamten südwestdeutschen Raum und weit mehr als ein Geheimtipp. Viele Busreiseunternehmen haben den facettenreichen Markt in ihr Programm aufgenommen und bewerben St. Wendel als lohnendes Ausflugsziel, heißt es aus dem Rathaus. "Offensichtllich treffen wir den Geschmack der Leute. Sie kommen in Scharen auch von weit her und nehmen den besten Eindruck von unserer Stadt mit nach Hause", freut sich Bürgermeister Klaus Bouillon (Foto: dia-saar.de/SZ) über die seiner Meinung erfolgreiche Imagesteigerung St. Wendels als Marktstadt. Für den Einzelhandel und die Gastronomie sei der Ostermarkt reinste Wirtschaftsförderung. red

St. Wendel. Aus den phantasievoll gestalteten Hasen-Häuschen rund um den St.tWendeler Dom sollen fröhliche Osterlieder und bunte Geschichten und Gedichte erklingen. Mehr als hundert vergnügt dreinblickende Osterhasen aus Pappelholz, allesamt schmucke Handarbeiten aus dem Erzgebirge, sorgten für strahlende Gesichter und viel Spaß bei kleinen und großen Besuchern. Da gibt es die Hasenküche mit Mama Hase und ihren beiden Sprösslingen, die Ostereier-Malwerkstatt, das Osterhasenorchester am Bostalsee, die Hasen-Skatrunde im Gasthaus "Zum Höhlenwirt", den Hasenkindergarten und die Hasenschule, wo ein gestrenger Hasenpauker den Erstklässlern das Eier-ABC einimpft.

Wer es lebendiger liebt, könne in den drei Streichelzoos am Fruchtmarkt und in der Balduinstraße die echten Mümmelmänner, putzige Schäfchen und kecke Zicklein liebkosen.

Imposant sei auch die Osterhasenstube am Fruchtmarkt, die beweglich in ein riesiges Osterei eingearbeitet ist. In dem von Künstlerhand liebevoll gestalteten Arrangement erwachten handgeschnitzte Osterhasenfiguren zum Leben. Damit präsentiere sich St. Wendel endgültig als "Heimat der Osterhasen."

In einem Zelt vor dem Alten Rathaus präsentiere der St. Wendeler Künstler Karl Heindl eine faszinierende Ausstellung handgefertigter Osterhasenstuben, die einmalig im Südwesten sei. Seit 15 Jahren arbeite Heindl an dieser Sammlung, die er ständig erweitert habe. Die 20 figurenreichen Szenen, von denen jede mit einer passenden Hintergrundbemalung versehen sei, besteche durch ihre künstlerische Aussagekraft und Vielfalt. Eine Welt zum Staunen und zum Lachen, umwirbt die Stadt dieses Angebot während der vier Markttage, meldet die Stadtverwaltung. red

Die Attraktionen auf einen Blick:

Klingendes Hasendorf

Prächtige, bunte Osterkrone

Sonderausstellung "Lustiges Hasenleben" Mittelalterliche Handwerkergasse

Riesiges Osterei

Putzige Streichelzoos

Munteres Mitmach-Programm

Musikalische Walk Acts

Ausgewähltes Kunsthandwerk

Facettenreiche Budenstadt

Auf einen Blick

Am Sonntag, 21. März, lädt die St. Wendeler Geschäftswelt von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.Die City-Tiefgarage und das Parkhaus am Dom sind während des Ostermarktes werktags von 6.30 bis 21 Uhr und am Sonntag von elf bis 21 Uhr geöffnet. Ausreichend Besucherparkplätze stehen in der Bosenbach auf dem ehemaligen Sportplatz und dem Kirmesplatz zur Verfügung. Ein eigenständiges Parkleitsystem führt zu diesen Stellflächen hin. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung