1. Saarland
  2. St. Wendel

Spezialtraining für die HSG Nordsaar vor dem Spiel beim TV Kirkel

Spezialtraining für die HSG Nordsaar vor dem Spiel beim TV Kirkel

Marpingen. Die Pokal-Hürde RW Schaumberg mit Alt-Trainer Manfred Thome hat die HSG Nordsaar am vergangenen Wochenende mit einem 33:19-Sieg souverän genommen. Nach der Pflichtaufgabe im Pokal, den Nordsaar-Trainer Dirk Werkle gerne als "Spaß" abstempelt, geht es nun jedoch in der Handball-Saarlandliga mit "Ernst" weiter

Marpingen. Die Pokal-Hürde RW Schaumberg mit Alt-Trainer Manfred Thome hat die HSG Nordsaar am vergangenen Wochenende mit einem 33:19-Sieg souverän genommen. Nach der Pflichtaufgabe im Pokal, den Nordsaar-Trainer Dirk Werkle gerne als "Spaß" abstempelt, geht es nun jedoch in der Handball-Saarlandliga mit "Ernst" weiter. An diesem Sonntag tritt die HSG Nordsaar um 20 Uhr beim TV Kirkel an. "Kirkel hat als Aufsteiger vor allem zu Hause einige achtbare Ergebnisse erzielt", so die Einschätzung von HSG-Trainer Werkle. Vor allem das 28:28-Unentschieden gegen den TBS Saarbrücken und der eindrucksvolle 41:29-Sieg gegen den TUS Elm/Sprengen bestätigen diese Einschätzung. Zumindest aktuell befindet sich der Aufsteiger absolut im Soll, 7:9 Punkte bedeuten Rang acht in der 14er-Liga.Ein weiterer Grund, das Spiel gegen Kirkel mit dem nötigen Ernst anzugehen, ist das Verbot der Harznutzung in der Hugo-Strobel-Halle. Doch Werkle hat Gegenmaßnahmen ergriffen: "Wir trainieren seit letzter Woche ohne Harz. Wer sich nicht daran hält, zahlt in die Mannschaftskasse." Das gewohnte Harz, dass dem Ball die nötige Griffigkeit verleiht, ist nur in einigen wenigen Hallen der Saarlandliga nicht erlaubt. aml