1. Saarland
  2. St. Wendel

Sommerbiathlon: In Hofeld wird scharf geschossen

Sommerbiathlon: In Hofeld wird scharf geschossen

Hofeld-Mauschbach. Der Schützenverein Hubertus Hofeld-Mauschbach veranstaltet am kommenden Sonntag seinen sechsten Sommerbiathlon mit Start und Ziel am Schützenhaus in Hofeld (Furschweilerstraße 1). Der Wettbewerb ist für 14 Wettkampfklassen - von den Minis bis zu den Senioren

Hofeld-Mauschbach. Der Schützenverein Hubertus Hofeld-Mauschbach veranstaltet am kommenden Sonntag seinen sechsten Sommerbiathlon mit Start und Ziel am Schützenhaus in Hofeld (Furschweilerstraße 1). Der Wettbewerb ist für 14 Wettkampfklassen - von den Minis bis zu den Senioren. Darin eingebunden sind der letzte Lauf für den Saar-Pfalz-Cup, ein Jedermann-Biathlon und ein Mountainbike-Biathlon. Die Laufstrecke von 800 Metern führt über einen befestigten Wanderweg, durch Wiesen und Waldgelände, die Radstrecke verläuft Richtung Hirstein. Startzeiten für den Einzelwettbewerb sind von 9 bis 14 Uhr, für den Staffelwettbewerb ab 15 Uhr. Die Siegerehrung für den Mountainbike-Biathlon ist um 14.30 Uhr, die für den Biathlon-Wettbewerb um 17 Uhr angesetzt. "Wir rechnen wieder mit mehr als hundert Athleten aus dem Saarland und den anderen Bundesländern", sagt Peter Graeber von der Wettkampfleitung. Dabei sind Spitzenleute aus dem Saar-Pfalz-Cup, darunter Lokalmatador Peter Schneider aus Güdesweiler, der bereits als Sieger in seiner Altersklasse feststeht. Vom Schützenverein Hubertus Hofeld-Mauschbach gehen mit Richard Langenbahn (zweifacher Landesmeister der Altersklasse), Peter Graeber und Andy Fuchs an den Start. Sybille Graeber, die in den vergangenen Jahren mehrfach gewann, wird wegen einer Bänderverletzung diesmal nicht starten können. seVoranmeldung bis Freitag und weitere Infos bei Peter Graeber, Telefon (0 68 57) 69 96 60 oder per E-Mail: pittgraeber@web.de