1. Saarland
  2. St. Wendel

Sieben-Tage-Inzidenz:Landkreis St.Wendel liegt bundesweit auf Platz drei

Sieben-Tage-Inzidenz : Landkreis St. Wendel liegt bundesweit auf Platz drei

Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt als Richtwert für das Infektionsgeschehen. Sie gibt die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage an.

Diese darf den Warnwert von 50 Fällen pro 100 000 Einwohner nicht überschreiten. Wenn Regionen über dieser Grenze liegen, gelten sie als Risikogebiet. Dies ist seit Samstag im St. Wendeler Land der Fall. Um die Lage wieder unter Kontrolle zu bringen und den roten Bereich zu verlassen, hat der Landkreis eine Allgemeinverfügung mit Einschränkungen auf den Weg gebracht.

Doch bislang scheinen die Maßnahmen nur wenig erfolgreich zu sein, denn die Sieben-Tage-Inzidenz klettert weiter in die Höhe. Am Donnerstagmorgen (15. Oktober, 0 Uhr) hat das Robert-Koch-Institut (RKI) neue Corona-Zahlen veröffentlicht: Mit einem Wert von 120,7 Fällen pro 100 000 Einwohner liegt der Landkreis St. Wendel nun bundesweit auf Platz drei. Nur der Eifelkreis Bitburg-Prüm (131,2) und Berlin Neukölln (153,2) weisen eine noch höhere Inzidenz auf.