1. Saarland
  2. St. Wendel

Sieben-Tage-Inzidenz:Landkreis St.Wendel bundesweit auf Platz drei

Sieben-Tage-Inzidenz : Landkreis St. Wendel verzeichnet zweithöchsten Wert in Deutschland

Der Landkreis St. Wendel ist in der Tabelle weiter nach oben geklettert. Inzwischen belegt er deutschlandweit Platz zwei, was die Sieben-Tage-Inzidenz angeht.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Zahlen am Samstag, 17. Oktober, um Mitternacht veröffentlicht. Demnach kommen in der Region auf 100 000 Einwohner 156,3 Neuinfektionen. Dieser Wert wird nur von Berlin-Neukölln übertroffen. Hier liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 161,9. Platz drei belegt Delmenhorst (Niedersachsen) mit einem Wert von 153,4.

Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt als Richtwert für das Infektionsgeschehen. Sie gibt die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage an. Diese darf den Warnwert von 50 Fällen pro 100 000 Einwohner nicht überschreiten. Wenn eine Region über dieser Grenze liegt, gilt sie als Risikogebiet. Dies ist seit Samstag, 10. Oktober, im St. Wendeler Land der Fall.