1. Saarland
  2. St. Wendel

Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis St. Wendel sinkt unter 100

Pandemie im Landkreis St. Wendel : Sieben-Tage-Inzidenz in der Region sinkt unter 100

Zwei weitere Menschen im St. Wendeler Land, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben.

 Bei den Toten handelt es sich laut eines Sprechers um einen 76-Jährigen aus der Gemeinde Oberthal sowie eine 88-Jährige aus der Gemeinde Nonnweiler. Bislang sind in der Region 85 Personen an oder mit dem Virus gestorben.

Die Zahl der Neuinfektionen lag am Mittwoch wieder im zweistelligen Bereich. Das Gesundheitsamt hat 17 weitere Corona-Fälle registriert. Diese verteilen sich auf die Kommunen Tholey (6), St. Wendel (3), Oberthal (3), Nohfelden (3), Freisen (1) und Nonnweiler (1). Die Sieben-Tage-Inzidenz ist unter 100 gefallen, sie liegt nach Angaben des Sprechers nun bei 93,10. Am Dienstag betrug der Wert noch 109,19.

Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis St. Wendel 2131 Fälle bekannt geworden. 1858 der Betroffenen gelten als genesen. Aktuell sind 188 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Die Verteilung: St. Wendel (646), Marpingen (278), Tholey (361), Nohfelden (249), Oberthal (167), Namborn (140), Freisen (162), Nonnweiler (128).