1. Saarland
  2. St. Wendel

Schaufensterkrankheit - Was hilft dagegen?

Schaufensterkrankheit - Was hilft dagegen?

Kusel. "Schaufensterkrankheit - Beine ohne Blut" ist das Thema des Vortrags am 14. Mai, 19 Uhr im Westpfalz-Klinikum Kusel. Eine krankhafte Verengung der Arterien in Armen und Beinen wird als periphere arterielle Verschlusskrankheit bezeichnet

Kusel. "Schaufensterkrankheit - Beine ohne Blut" ist das Thema des Vortrags am 14. Mai, 19 Uhr im Westpfalz-Klinikum Kusel. Eine krankhafte Verengung der Arterien in Armen und Beinen wird als periphere arterielle Verschlusskrankheit bezeichnet. Meist ist Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) die Ursache der Erkrankung an der in Deutschland etwa 20 Prozent der Bevölkerung im Alter über 55 Jahre leiden. Ursachen der Schaufensterkrankheit sind das Alter, genetische Faktoren sowie Geschlecht, Nikotinkonsum, erhöhtes Cholesterin, Bluthochdruck und Diabetes. Betroffene zwingt der Schmerz Betroffene immer wieder stehen zu bleiben. Daher der Name "Schaufensterkrankheit". Dr. Wolfgang Fischer, Chefarzt der Gefäßchirurgie und Dr. Peter von Flotow, Oberarzt der Abteilung für Angiologie, werden neueste Erkenntnisse in der Diagnostik und Therapie vorstellen. red