1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Zwischen St. Wendel und Bliesen : Zwei junge Leute werden bei Unfall verletzt

Zwischen St. Wendel und Bliesen : Zwei junge Leute werden bei Unfall verletzt

Das Auto rutschte eine Böschung hinunter ins Gestrüpp. Der Fahrer hatte Alkohol getrunken und war zu schnell unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam.

In der Nacht auf Sonntag ist es auf der Landstraße zwischen St. Wendel und Bliesen zu einem Unfall gekommen. Wie die Polizei berichtet, war ein 24-jähriger Autofahrer mit seinem Peugeot zu schnell unterwegs. Er kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit mehreren Verkehrsschildern, überschlug sich und kam schließlich im Unterholz an einer Böschung auf dem Dach liegend zum Stehen. Zum Zeitpunkt des Unfalls stand der 24-Jährige unter Alkoholeinfluss. Sowohl er als auch sein 20-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt und kamen in Krankenhäuser.

Neben der Polizei wurde auch die Feuerwehr zu diesem Unfall alarmiert. Wie Feuerwehr-Sprecher Dirk Schäfer berichtet, ging bei seinen Kollegen die Meldung ein, dass sich mindestens zwei Personen noch im Fahrzeug befinden. Als die Retter eintrafen, hatten sich die beiden Insassen bereits aus dem Wagen befreit. Sie wurden bis zum Eintreffen des Notarztes und Rettungsdienstes von Feuerwehrsanitätern sowie einem Rettungsdienstmitarbeiter, welcher zufällig am Unfallort vorbeigekommen war, betreut.

Feuerwehrleute mussten sich mit Motorsägen den Weg zum Auto freischneiden. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr

Um zum Unfallwagen zu gelangen, musste sich die Feuerwehr erstmal mit Motorsägen den Weg freikämpfen. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle weiträumig aus. Da bei dem Unfall der Tank des Fahrzeuges beschädigt wurde und Benzin austrat, kümmerten sich die Helfer auch mit Wasser und Schaum darum, dass sich nichts entzündete. So wurde auch die weitere Ausbreitung des Kraftstoffs gestoppt und somit ein Umweltschaden verhindert. Gleichzeitig suchten Einsatzkräfte das Umfeld auf eventuelle weitere beteiligte Personen ab.

Ein Trümmerfeld: Mit mehreren Schildern kollidierte der Unfallwagen. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr

Noch etwas Kurioses am Rande, das die Polizei berichtet: Die Freundin des verletzten Unfallfahrers eilte mit einem anderen Auto zur Unfallstelle. Auch sie hatte getrunken und war mit Alkohol am Steuer unterwegs.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Bliesen, St. Wendel-Kernstadt, DRK-Rettungswagen Türkismühle, Malteser Rettungswagen Tholey, Notarzt St. Wendel, Wasserversorger sowie die Polizei St. Wendel und Nordsaarland.