Wundersame Geschöpfe entdecken

Arbeiten der Keramikmeister Beate Thiesmeyer und Michael Sälzer sowie großformatige, sommerlich anmutende Bilder von Barbara Lütjens sind zur Zeit in der Galerie No4 in St. Wendel zu bewundern.

 Die international bekannten Künstler Michael Sälzer und Beate Thiesmeyer stellen in St. Wendel aus.
Die international bekannten Künstler Michael Sälzer und Beate Thiesmeyer stellen in St. Wendel aus.

"Sommerpotpourri" ist die neue Ausstellung der Galerie No4 in St. Wendel , Nikolaus-Obertreis-Straße 4, betitelt, die am Samstag, 4. Juli, um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet wird. Die Keramikmeister Beate Thiesmeyer und Michael Sälzer (beide Kaub am Rhein) und die einheimische Malerin Barbara Lütjens zeigen ihre neuesten Werke. Thiesmeyer und Sälzer sind Mitglieder der "Académie Internationale de la Céramique" (AIC/IAC). Beate Thiesmeyer enthüllt in ihren keramischen Figuren Erdachtes, Ernstes und Komisches. Michael Sälzer fand im Experiment mit seinen selbst entwickelten Holzöfen eine eigene keramische Bildsprache. Gedrehtes wird geschnitten, gestaucht und strukturierten Flächen hinzugesellt. Farbige, intensiv leuchtende, meist großformatige Bilder zum Thema Sommer von Barbara Lütjens bilden beim "Sommerpotpourri" einen Kontrast zu den Keramiken. "Die Besucher des Sommerpotpourri können im Garten und in der Galerie wundersame Geschöpfe entdecken", verspricht Barbara Lütjens. Die Ausstellung "Sommerpotpourri" ist vom 5. Juli bis 1. August dienstags bis samstags jeweils von 14 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Infos unter Tel. (01 51) 41 40 83 83.