1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Kinder-Umwelttag: Wissenswertes zur heimischen Tierwelt

Kinder-Umwelttag : Wissenswertes zur heimischen Tierwelt

Beim Kinder-Umwelttag von Globus konnten Schüler viel Nützliches über Tiere und die Natur erfahren.

(red) 500 Grund- und Förderschulkinder aus der Region erforschten, entdeckten und erlebten beim Globus Kinder-Umwelttag beim Cloef-Atrium in Orscholz die heimische Tier- und Pflanzenwelt. An fünf lehrreichen Stationen luden Imker, Falkner und Baumwipfelpfad zum Zuschauen und  Mitmachen ein und sorgten dafür, dass die Kinder ihren Wandertag im Naturpark Saar-Hunsrück in besonders schöner Erinnerung behalten werden.

„Jedes einzelne unserer Globus-Häuser ist tief verwurzelt in seiner Region. Es liegt uns am Herzen, die Wertschätzung unserer Heimat und das Wissen darüber an unsere Kinder weiterzugeben“, sagte Graciela Bruch, Schirmherrin des Globus-Kinder-Umwelttages: „In den vergangenen Wochen und Monaten haben unzählige Hände mit angepackt, um den Schülern einen unvergesslichen Tag in der Natur zu bereiten. Die vielen strahlenden Gesichter heute zeigen uns, dass sich unsere Anstrengungen gelohnt haben und bestärken uns darin, auf diesem Weg weiterzugehen.“

26 Grund- und Förderschulklassen aus dem ganzen Saarland und Kaiserslautern waren bereits am frühen Morgen mit Bussen  zum Cloef-Atrium nach Mettlach-Orscholz gereist. Nach der Begrüßung durch Graciela Bruch, Peter Müller, Geschäftsleiter Globus Losheim als Stellvertreter der saarländischen Globus-Märkte, und einen Vertreter des saarländischen  Bildungsministeriums ging es an die ersten Forschungsstationen.

Helmut Kleser von der Imkerei Schwindling aus Niederlosheim beeindruckte die Dritt- und Viertklässler mit Wissenswertem über die nützlichen Bienen und lud die Kinder gleich zum Basteln der eigenen Bienenwachskerze ein. Bei Falkner Theo Omlor konnten die Mutigsten unter den Schülern sogar junge Greifvögel streicheln.

Am Rande der Cloef, mit Blick auf die idyllische Saarschleife, hielten die Schüler mit Fingerfarbe ihre ganz eigenen Eindrücke vom Naturpark Saar-Hunsrück  fest. Einen besonderen Höhepunkt erlebten die jungen Naturforscher auf dem Baumwipfelpfad mit einem faszinierenden Blick auf die Saarschleife auf dem 42 Meter hohen Aussichtsturm. In Kooperation mit der Baumschule Leick aus Ballern pflanzte zum Abschluss jede Klasse ihren eigenen Baum als bleibende Erinnerung an den erlebnisreichen Tag.

Der Globus Kinder-Umwelttag fand im Saarland in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. 265 Klassen aus dem ganzen Bundesland sind dem Aufruf gefolgt, sich für eine Teilnahme zu bewerben. Am Ende fiel das Los auf 26  Grundschulklassen mit insgesamt mehr als 500 Schülerinnen und Schülern.

Afrikanische Klänge an der Cloef.
Afrikanische Klänge an der Cloef. Foto: Peter Appel/Globus

Die Organisation der Veranstaltung  in Orscholz übernahmen die Globus-SB-Warenhäuser Güdingen, Homburg-Einöd, Losheim, Saarlouis, St. Wendel und Völklingen. Unterstützt wird der Wandertag zudem vom saarländischen  Bildungsministerium.