1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Winterbach fiebert dem Spitzenspiel entgegen

Winterbach fiebert dem Spitzenspiel entgegen

Es läuft bei den Sportfreunden Winterbach: Der Bezirksliga-Absteiger konnte in der Fußball-Kreisliga A Weiselberg bisher 15 seiner 18 Saisonspiele gewinnen, nur eine Partie ging verloren. Mit 47 Punkten stehen die SF in der Tabelle ganz vorne.

Damit winkt Winterbach die direkte Rückkehr in die Bezirksliga. "Wir wollen in den nächsten zwei Jahren unbedingt raus aus der A-Klasse. Wenn es uns jetzt schon gelingen würde, wäre das natürlich super", erklärt Trainer Thorsten Kunz. Aber die Konkurrenz sitzt Winterbach (noch) im Nacken. Der SV Leitersweiler und der TuS Fürth haben nur drei Zähler weniger, dem FC Freisen II fehlen vier Punkte. Allerdings haben die Verfolger schon ein Spiel mehr.

An diesem Sonntag (15 Uhr) erwartet der Tabellenführer den SV Leitersweiler zum Spitzenspiel. "Das wird ein vorentscheidendes Spiel in Sachen Meisterschaft", sagt Kunz. "Wenn wir gewinnen, dürfte Leitersweiler aus dem Rennen sein." Im Top-Duell kann er personell aus dem Vollen schöpfen. "Fehlen werden lediglich die beiden Langzeitverletzten", berichtet Kunz. Maximilian Groß wird nach einem Kreuzbandriss vermutlich das ganze Jahr ausfallen. Frederik Rauber muss mit einer Meniskusverletzung wohl bis Saisonende pausieren. Parallel zum Kampf um den Titel laufen bei den SF auch die Planungen für die nächste Runde: Trainer Kunz hat seinen Vertrag verlängert, von Landesligist SG Bostalsee kehrt Oliver Böning zu den SF zurück. Aus der A-Jugend der JFG Schaumberg-Prims kommt Kevin Schank. Christian Gelzleichter, Frederik Klein und Simon Backes rücken zudem aus der eigenen Jugend auf.