Wie man mit Scheitern umgeht

St Wendel · "Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu": Diese Zeile aus einem Lied von Udo Lindenberg ist das Thema des Gottesdienstes zum Buß- und Bettag in der evangelischen Stadtkirche in St. Wendel . Diesen überträgt Das Erste heute, Mittwoch, 16. November, um 10 Uhr.

Lindenberg zitiert in seinem Lied "Ganz anders" den österreichisch-ungarischen Schriftsteller Ödön von Horvath. Er beschreibt damit eine Grunderfahrung menschlicher Existenz: Das Scheitern an den Ansprüchen, die man an sich selbst hat, besonders im Umgang mit den Mitmenschen. Im Gottesdienst geben Menschen Einblicke in konkrete Situationen, in denen sie gescheitert sind. Und sie berichten, wie sie mit diesem Scheitern umgegangen sind und was ihnen die Kraft dazu gegeben hat.

Der Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche wird gestaltet von Superintendent Gerhard Koepke (Predigt) sowie Pfarrerin Christine Unrath und Pfarrer Markus Karsch (Liturgie). Es singen die Frauenschola der evangelischen Stadtkirchengemeinde St. Wendel und das Ensemble Fünfcant unter der Leitung von Angela Lösch und Heinz Recktenwald.

Solosängerin ist Angela Figliuzzi. Orgel und Flügel spielt Thomas Layes, Saxophon Volker Jung.