Wie es einst in Aleppo war: Reisefotografen zeigen ihre Bilder

Wie es einst in Aleppo war: Reisefotografen zeigen ihre Bilder

Die beiden Theleyer Reisefotografen Helga Bernhard und Jürgen Mai stellen zwei Länder vor, die sie 2008 bereist haben: Syrien und Jordanien. Auf ihrer Bilderreise sind die Städte Aleppo, das heute fast ganz zerstört ist, Damaskus, Palmyra, die christliche Enklave Maaloula und die mittelalterliche Kreuzritterburg Krak des Chevallier Stationen. Durch den Bürgerkrieg sind viele der Kulturschätze zerstört. Weiter geht es nach Jordanien. Dort stehen die Hauptstadt Amman, Wüstenschlösser und der Berg Nebo auf dem Programm. Termin des Multivisionsvortrags: Mittwoch, 28. September, 17 Uhr, Eventraum der Caféteria Globus in St. Wendel . Der Eintritt ist frei. Spenden für das Projekt Deutsch-Syrische Ärzte für humanitäre Hilfe erwünscht. Veranstalter sind die Freunde des Abenteuermuseums und die Globus-Stiftung St. Wendel .

Infos unter www.abenteuermuseum-saarbruecken.de