Wie die Bayern-AH nach Oberlinxweiler kommt

Oberlinxweiler. "Die AH des FC Bayern München kommt am 7. Juni nach Oberlinxweiler, um den Rasenplatz einzuweihen." Viele hielten diese Nachricht für einen April-Scherz, als sie im Ort und darüber hinaus die Runde machte. Die Bayern kommen aber wirklich

 Der FC Bayern München zieht die Massen an. Die Alten Herren des FCB weihen die neue Anlage des SV Oberlinxweiler ein. Foto: dpa

Der FC Bayern München zieht die Massen an. Die Alten Herren des FCB weihen die neue Anlage des SV Oberlinxweiler ein. Foto: dpa

Oberlinxweiler. "Die AH des FC Bayern München kommt am 7. Juni nach Oberlinxweiler, um den Rasenplatz einzuweihen." Viele hielten diese Nachricht für einen April-Scherz, als sie im Ort und darüber hinaus die Runde machte. Die Bayern kommen aber wirklich. Und wie ist es dem SV Oberlinxweiler gelungen, die Alten Herren (AH) des deutschen Rekordmeisters von der Isar an die Blies zu locken, fragten sich viele. Die Antwort ist einfach: Die Oberlinxweiler Kicker haben beste Kontakte zu den Bayern - oder besser gesagt zur AH der Münchner. Denn seit vielen Jahren ist ein Oberlinxweiler Bub dort Stammspieler, der auf dem alten Aschenplatz das Fußballspielen gelernt hat: Georg Michel vom Wohngebiet am Spiemont.Georg Michel kickte beim SVOBevor es den 43 Jahre alten Rechtswirt vor mehr als 20 Jahren der Liebe wegen nach München verschlagen hat, war er einer der Aktivposten in der Jugend und dann in der 1. Mannschaft des SVO, teilt der Club mit. In der bayerischen Metropole fand er schnell Anschluss in der Fußballszene und spielte zunächst beim Landesligisten BSC Sendling unter anderem mit Herbert Waas, der früher für den Bundesligisten Bayer Leverkusen am Ball war. Nach der aktiven Zeit wurden die "Talentsucher" der Bayern-AH auf Georg Michel aufmerksam. Und seitdem kickt er montags und freitags regelmäßig an der Säbener Straße. Die Spieler der "Ü40-Auswahlmannschaft", so die offizielle Bezeichnung beim FC Bayern München, fahren - übrigens wie die Profis im Mannschaftsbus mit den großen Logos des FC Bayern auf den Seiten - quer durch die Republik, denn Einladungen kommen aus ganz Deutschland, aus Europa und der ganzen Welt. Um nur einige Beispiele für Auftritte der Alten Herren der Bayern zu nennen: deutsche Meisterschaft der Ü40 in Berlin, internationale Turniere in Spanien, England, Italien gegen europäische Vereine, Heimspiele gegen Auswahlmannschaften aus Boston und Vancouver. In diesem Sommer fliegen sie zu Gegenbesuchen nach Übersee. Georg Michel ist immer mit dabei, wenn es zeitlich passt. Wie sein Vater Lothar Michel weiß, hat er über all die Jahre den Kontakt in die alte Heimat und zu seinen Spielgefährten aus den Jugendtagen in Oberlinxweiler gehalten. So auch zu Jörg Birkenbach, dem Vorsitzenden des SVO-Fördervereins und stellvertretenden Ortsvorsteher von Oberlinxweiler.Kanzlei betreut Profi-KickerGeorg Michel arbeitet seit vielen Jahren in leitender Funktion in einer der renommiertesten Anwaltskanzleien von München, die unter anderem auch im Bereich des Sportrechts tätig ist und Profi-Fußballer vertraglich betreut. Fit für die Spiele mit der AH des FC Bayern München hält sich der Saarländer durch regelmäßiges Lauftraining. Eine besondere Herausforderung war es für den Fußballspieler, in der alten Heimat seinen ersten Marathon zu laufen. Am 13. April war es beim St. Wendeler Stadt-Marathon so weit: Nach drei Stunden, 50 Minuten und 32 Sekunden lief Georg Michel über die Ziellinie in der Bahnhofstraße. Die alten Freunde vom SV Oberlinxweiler haben jetzt nicht nur einen echten Kicker vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München in ihrem Freundeskreis, sondern auch einen frisch gebackenen Marathon-Mann. red

Auf einen BlickDie Stadtwerke St. Wendel laden für Samstag, 7. Juni, zum "2. SSW-Junior-Cup" ein. Bei dem Fußballturnier treten 26 F-, E-, D- und C-Jugendmannschaften aus den St. Wendeler Stadtteilen an. Gespielt wird auf der neuen Anlage des SV Oberlinxweiler.Los geht es um 9 Uhr mit der F-Jugend. Ab 11 Uhr spielt die E-Jugend, ab 13 Uhr die D-Jugend. Ab 15.40 Uhr sind die C-Jugendlichen am Ball. Um 19 Uhr spielt die Ü40 von Bayern München gegen die Traditionself der CDU. Der Erlös des Jugendturniers soll der Jugendabteilung des SV Oberlinxweiler zu Gute kommen, teilen die Stadtwerke mit. Im Rahmen des Turniers wird auch ein Wettkampf angeboten, beim dem an der so genannten "Shoot out Out"-Torwand mit Radar die Geschwindigkeit des Schusses gemessen wird. mak