Wendalinum-Schülerinnen gewinnen bundesweiten Französisch-Wettbewerb

Schule : Wendalinum-Schülerinnen gewinnen Wettbewerb

Marie Braun und Anna Ruchko aus der achten Klasse überzeugten Jury mit ihren Französisch-Texten.

Am diesjährigen „Dis-moi dix mots“-Wettbewerb, einem bundesweiten vom Institut d’Etudes Françaises (IEF) organisierten Wettbewerb für kreatives Schreiben, haben zwei Achtklässlerinnen des St. Wendeler Gymnasium Wendalinum erfolgreich teilgenommen. Marie Braun (Klasse 8c) und Anna Ruchko (8b) haben mit ihren selbst verfassten Texten den ersten und zweiten Platz der Kategorie Scolaire A (ein bis vier Lernjahre Französisch) belegt und jeweils Geld- und Sachpreise gewonnen. Das teilt das Gymnasium Wendalinum mit.

Der Wettbewerb richtete sich nicht nur an Französischlerner aus Deutschland, sondern auch aus Luxemburg. Die Aufgabe bestand darin, einen Text zu verfassen, der zehn Wörter beinhaltet, die in Frankreich von drei Ministerien als Motto für die Veranstaltungen der Woche der französischen Sprache vom 17. bis 25. März vorgegeben waren. Die Worte lauteten: Accent, Bagou, Griot (griotte), Jactance, Ohé, Placoter, Susurrer, Truculent (Truculente), Voix und Volubile.

Diese zehn Wörter haben Anna und Marie kunstvoll in einem Märchen beziehungsweise einem Gedicht miteinander verknüpft. Ihre Texte „Le petit Griot“ und „Unbavard Nicolas“ haben sie dem Publikum im IEF in Saarbrücken vorgetragen.

Sowohl die französische Generalkonsulin Catherine Robinet als auch IEF-Leiterin Valérie Deshoulières waren als Jurymitglieder anwesend. Nach der Preisverleihung durch die Projektleiterin Elise Le Bréquier gab es noch Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen. Dabei haben Anna und Marie einer Veröffentlichung ihrer Texte in der renommierten Zeitschrift „Villa Europa“, die jährlich von Déshoulières herausgegeben wird, zugestimmt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung