Welche Sportarten treiben die Saarländer?

Sport im Land : Welchen Sport treiben die Saarländer?

Der Saarsport zählt 2640 Vereine und 369 679 Mitglieder. Wir stellen die zehn beliebtesten Sportarten vor.

Fußball ist der Deutschen liebster Sport. Auch das Saarland macht hierbei keine Ausnahme. In 368 Vereinen tummeln sich nach Angaben des statistischen Jahrbuchs für das Jahr 2018 insgesamt 97 636 Mitglieder, in der Mehrheit Männer. Der wohl berühmteste Fußball-Export von der Saar ist Jonas Hector, derzeit unter Vertrag beim 1. FC Köln und Mitglied der Fußball-Nationalmannschaft.

Doch auch andere Sportarten haben große Talente hervorgebracht. Nicht zuletzt die aus Dudweiler stammende Turnerin Pauline Schäfer, die bei der Weltmeisterschaft 2017 die Goldmedaille auf dem Schwebebalken gewann. Sogar ein Turnelement, der sogenannte „Schäfer“ – ein Seitwärts-Salto mit halber Drehung – ist nach der Saarsportlerin benannt. Die Turner stellen im Saarsport die zweitmeisten Vereine mit der zweithöchsten Mitgliederzahl. 70 347 Menschen, beinahe zwei Drittel davon Frauen, sind in entsprechenden Vereinen organisiert. Damit stellen Fußballer und Turner fast die Hälfte aller Mitglieder der Sportvereine im Saarland.

Weit abgeschlagen sind die Tennisspieler auf Platz drei. 21 811 Menschen sind in 167 Vereinen engagiert. Berühmtester Saar-Export: Katharina Hobgarski. Die 22-Jährige aus Haupersweiler belegt derzeit den 253. Platz der Weltrangliste.

Ebenfalls in den Top 5 der größten Verbände vertreten sind die gerade mal 57 Kneipp-Vereine. Stolze 20 977 mehrheitlich weibliche Mitglieder zählen die Naturheilkundler.

Mit Laura Müller und Louisa Grauvogel sind auch zwei saarländische Leichtathletinnen im deutschen Spitzensport verortet. Beide entstammen je einem der 126 Leichtathletik-Vereine des Saarlandes. Etwa die Hälfte der 14 404 Athleten ist weiblich.

Fast genauso viele Mitglieder wie die Leichtathleten versammeln sich bei den Sportschützen. Dort ist der Männeranteil jedoch besonders hoch. Gerade mal 2723 der 14 158 Mitglieder ist weiblich. Vor allem Männer ab 41 Jahren scheinen eine Vorliebe für den Schießsport zu haben. Diese Altersgruppe stellt 9942 Mitglieder.

Die Handballer haben es auf Platz sieben der Mitglieder-Rangliste an der Saar gebracht. In 77 Vereinen üben 12 319 Menschen ihren Lieblingssport aus, etwa ein Drittel davon sind Frauen. Rückraumspieler Daniel Fontaine, Urgewächs der HG Saarlouis, spielt seit 2012 in der Handball-Bundesliga, zunächst bei Frisch Auf Göppingen, seit 2018 für den Bergischen HC.

Ebenfalls in die Top Ten der mitgliedsstärksten Vereine haben es die Lebensretter der DLRG, die Pferdesportler sowie die Bergsteiger und Skifahrer geschafft. Nicht dabei sind die Tischtennisspieler mit 8072 Mitgliedern in 124 Vereinen und die Volleyballer mit 5286 Mitgliedern und 84 Klubs.

Mehr von Saarbrücker Zeitung