1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Ausstellung: Wechselvolle Klang-Kunsterlebnisse

Ausstellung : Wechselvolle Klang-Kunsterlebnisse

() Um „Different Echoes“ geht es ab Freitag, 7. Juli, im St. Wendeler Museum. Dann wird um 19.30 Uhr die gleichnamige Schau eröffnet. Ein Echo oder Widerhall entsteht, wenn Reflexionen einer Schallwelle so stark verzögert sind, dass der Mensch diesen Schall als separates Hörereignis wahrnehmen kann. Resonanz ist das Mitschwingen eines Körpers mit einem anderen Körper. Mit den beiden Begriffen Echo und Resonanz lässt sich die Charakteristik des gemeinsamen Ausstellungsprojektes von Nikola Dimitrov, Friedhelm Falke, Ekkehard Neumann, Sigrún Ólafsdóttir, Elly Valk-Verheijen und Annette Wesseling beschreiben.

Auslösendes Moment für gemeinsame Projekte war die Feststellung, dass es zwischen den einzelnen Positionen eine gemeinsame Schnittmenge gibt, die erforscht werden wollte. Von Anfang an sei an mehr als eine Ausstellung gedacht worden. Die Gruppe folgt laut Pressemitteilung des Veranstalters einem Trend, der schon länger zu beobachten ist: Es handelt sich nicht um eine Wanderausstellung im herkömmlichen Sinne, sondern um eine Reihung unterschiedlicher Aussagen – die sechs Künstler erzeugen in jeder neuen Ausgabe ihres Projektes wahrlich „different Echoes“.

Bereits im Jahr 2016 und in diesem Jahr erfolgten Ausstellungen in der Meno Forma Galerie in Kaunas (Litauen), der Ausstellungshalle Am Hawerkamp in Münster und dem Kunstmuseum Gelsenkirchen. Im Anschluss an die Ausstellung im Museum St. Wendel wird das Projekt von der Galerie Fetzer in Sontheim/Brenz gezeigt.

Friedhelm Falke: ohne Titel 2, 2017, Acryl und Vinyl auf Nessel . Foto: Friedhelm Falke

Die Ausstellung dauert bis Sonntag, 3. September. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag, jeweils 10 bis 16.30 Uhr; Donnerstag,10 bis 18 Uhr;  Samstag, 14 bis 16.30 Uhr; Sonntag (und an Feiertagen) 14 bis 18 Uhr. Montags geschlossen. Werkgespräche mit den Künstlern finden an den Sonntagen 30. Juli und 27. August, jeweils um 15 Uhr, statt. Der Eintritt ist frei.