Wasser verunreinigt: Wasser in St. Wendel wird gechlort

Wasser verunreinigt : Wasser in St. Wendel wird gechlort

() Kontrolluntersuchungen haben ergeben, dass das Trinkwasser in der St. Wendeler Kernstadt mit coliformen Keimen belastet ist. Das hat der Wasserversorger WVW mitgeteilt. Aus diesem Grunde werde auf Anordnung des städtischen Gesundheitsamtes das Trinkwasser vorübergehend zur Desinfektion gechlort. Parallel seien in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt umfangreiche Kontrollen veranlasst worden, um die Ursache der Verunreinigung ausfindig zu machen.

Durch das Chloren könne es zu leichten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen. Gesundheitliche Bedenken bestehen laut WVW aber nicht: „Das Trinkwasser kann uneingeschränkt genutzt werden, auch für die Zubereitung von Babynahrung“, teilt das Versorgungsunternehmen mit. Die WVW informiere umgehend, sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist und nicht mehr zusätzlich desinfiziert wird.

Auskunft und weitere Infos gibt es unter der Tel. (01 51) 40 64 82 00.