Wallfahrtswoche endet mit einem Pilgertag und einer Vesper

Wallfahrtswoche endet mit einem Pilgertag und einer Vesper

Mit dem allgemeinen Pilgertag endet am heutigen Dienstag die Wendelinus-Wallfahrtswoche. Um 10 Uhr beginnt das Pilgeramt mit den Pfarreiengemeinschaften aus Rheinzabern und Marpingen. Die Messe in der Basilika wird musikalisch vom Marpinger Kirchenchor mitgestaltet.

Die Pfarreiengemeinschaft Heusweiler und der Kirchenchor Holz ist um 15 Uhr zu Gast. Anschließend (16.30 Uhr) wird Pastor Klaus Leist mit den Kommunionkindern von der Basilika in die Wendelskapelle pilgern und einen Wortgottesdienst feiern. Am Abend (18 Uhr) bildet die feierliche Vesper mit dem Basilika-Chor den Abschluss der Wallfahrtswoche, allerdings mit einer bedeutungsvollen Besonderheit.

Jubiläumsjahr wird ausgerufen

Pastor Leist wird für die Pfarrgemeinde St. Wendelin das Jubiläumsjahr 2017 ausrufen und eröffnen. Dieses Jahr steht unter dem Zeichen des 1400. Todesjahres des Stadtheiligen Wendelin. Die Legende und die liturgischen Bücher der Kirche beziffern sein Sterbejahr in das Jahr 617.

Anlässlich des Jubiläumsjahres hat die Künstlerin Beate Heinen das offizielle Wallfahrtsbild vom heiligen Wendelin gemalt. Statt einer Predigt in der Vesper wird Heinen zusammen mit dem Generalsuperior der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, Bruder Ulrich Schmitz, das Gemälde vorstellen und spirituell deuten. Im Anschluss daran wird der Schrein mit den Gebeinen des Heiligen wieder verhüllt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung