1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Wahlen beim Löschbezirk in Urweiler

Wahlen : Löschbezirksführung Urweiler in Ämtern bestätigt

Einstimmig wurden Franz-Josef Saal und Hans-Werner Jung von ihren Feuerwehrkollegen wiedergewählt.

Zur Haupt- und Feuerwehrversammlung des Löschbezirks Urweiler hatten Bürgermeister Peter Klär (CDU) sowie Löschbezirksführer Franz-Josef Saal ins Gerätehaus geladen. Der Beigeordnete der Stadt St. Wendel, Kurt Wiese, übernahm die Leitung der Hauptversammlung, bei der turnusgemäß die Wahlen des Löschbezirksführers sowie dessen Stellvertreters auf der Tagesordnung standen. Wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtet, wurden beide Amtsinhaber, Franz-Josef Saal sowie Hans-Werner Jung, aus den Reihen der Anwesenden erneut vorgeschlagen – und schließlich in einer geheimen Wahl einstimmig bestätigt.

Im Anschluss überreichte Kurt Wiese die Ernennungsurkunden. Löschbezirksführer Saal ist seit 1972 Mitglied der Feuerwehr und geht nun in seine vierte Amtszeit. Zuvor (1993 bis 2002) war er bereits Stellvertreter. Jung gehört seit 1989 der Feuerwehr an und wurde in die zweite Amtszeit gewählt. Zudem zeichnet er sich im Löschbezirk für die Jugendfeuerwehr verantwortlich.

Während der Feuerwehrversammlung unter Löschbezirksführer Saal standen neben den Tätigkeitsberichten die Wahlen zum Schriftführer sowie Kassierer auf der Tagesordnung. Auch hier wurden die Amtsinhaber Frank Petry (Schriftführer) und Bernd Schuld (Kassierer) einstimmig in diesen Funktion wiedergewählt. „Petry übt dieses Amt bereits seit 30 Jahren aus“, berichtet ein Sprecher.

Mit derzeit 35 aktiven Wehrangehörigen wurden im vergangenen Jahr 36 Einsätze bewältigt. Die Jugendfeuerwehr zählt aktuell 15 Mitglieder. Die Feuerwehr-Frösche, die kleinsten Nachwuchskräfte, haben 18 Mitglieder. Ein Höhepunkt im Jahr 2019 für diese war laut eines Sprechers der Besuch des „Feuerwehrmann Sam“-Musicals in der Saarlandhalle in Saarbrücken.

Zudem engagierte sich der Löschbezirk auch im kulturellen und dörflichen Leben. Beigeordneter Kurt Wiese, Ortsvorsteher Peter Zeyer, Brandinspekteur Dirk Schäfer sowie Wehrführer Rüdiger Cullmann dankten in ihren Grußworten den Feuerwehrangehörigen für Ihren Einsatz und das Engagement.