Waghalsige Nummer bringt Artisten ins Krankenhaus

Waghalsige Nummer bringt Artisten ins Krankenhaus

Eine artistische Darbietung während des Zauberfestivals in St. Wendel hat einen Darsteller ins Krankenhaus gebracht. Wie Veranstaltungsorganisator Georg Lauer am Montag berichtete, hatte sich der chilenische Künstler El Kote während seiner Freiluft-Trapeznummer verletzt.

Demnach kam er am Samstagabend zum Ende seiner Seilakrobatik unglücklich auf. Er hatte sich von einem Balkon des Cafés Journal in Richtung gegenüberliegender Bühne am alten Rathaus waghalsig abgeseilt und bremste unglücklich hart mit dem rechten Fuß auf dem Boden. Am Sonntag ließ er sich deswegen in der Marienhausklinik behandeln. Nach Lauers Angaben muss El Kote nun zwei Wochen pausieren. Der Akrobat lebt zurzeit im südfranzösischen Toulouse und war extra fürs Open-Air-Festival ins Saarland gereist.