1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Vortrag zur Hexenverbrennung in St. Wendel

Vortrag in St. Wendel : Vortrag über „das Jahr, in dem die Hexen brannten“

(red) „1618 – Das Jahr in dem die Hexen brannten!“ Zu diesem Thema spricht der Vorsitzende des Historischen Vereins Tholey am kommenden Dienstag, 1. Oktober, um 20 Uhr bei der Kolpingfamilie St. Wendel im Cusanushaus, Am Fruchtmarkt.

Und darum geht es: Das Jahr 1618 markiere nicht nur den Beginn des 30-jährigen Krieges, sondern im lothringischen Amt Schaumburg auch einen Höhepunkt der Hexenverfolgung, erklärt ein Sprecher des Vereins. Allein in diesem Jahr seien auf der Schaumburg 13 Frauen und Männer wegen des „Lasters der Zauberey“ zum Tode verurteilt worden. Darunter befand sich auch Johannet Schu aus Imweiler, die am 26. September 1618 gemeinsam mit zwei weiteren Angeklagten als Hexe verbrannt wurde. Anhand ihres Vernehmungsprotokolls, der Prozesskostenaufstellung und des Versteigerungserlöses ihrer Güter, erläutert der Referent beispielhaft das damalige Vorgehen bei der Hexenverfolgung sowie deren wirtschaftliche Auswirkungen und wirft so ein Schlaglicht auf eines der dunkelsten Kapitel der Regionalgeschichte.

Der Besuch der Veranstaltung ist laut eines Sprechers kostenfrei.