Vortrag in St. Wendel Wie man Plastikmüll vermeiden kann

St Wendel · Vorträge von externen Referenten, die die Schüler zwar vor dem regulären Unterricht, nicht aber vor Langeweile bewahren, kennt so ziemlich jeder. Vorträge, die sogar Lehrer verblüfft zurücklassen, gibt es hingegen selten.

 Referentin  Frauke Bagusche mit Schülerinnen und Schülern der Dr.-Walter-Bruch-Schule.

Referentin  Frauke Bagusche mit Schülerinnen und Schülern der Dr.-Walter-Bruch-Schule.

Foto: Thomas Kirsch

In den Genuss eines solchen Vortrags kam nach eigenen Angaben die Klassene FOS GS 12.2 und BFS II GS1 und 2 des sozialpflegerischen Bereichs der Dr.-Walter-Bruch-Schule in St. Wendel, im Biologieunterricht.

Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie pro Woche etwa eine EC-Karte zu sich nehmen, fragen die Schüler. Fünf Gramm, soviel wiegt ungefähr eine EC-Karte und das ist auch die Menge an Mikroplastik, die pro Woche in unseren Körper gelange. Mit Fakten wie diesen schaffte es die Meeresbiologin und Spiegel-Bestsellerautorin  Frauke Bagusche im Rahmen ihres Vortrags „Fantastic plastic! Not." das Bewusstsein der Schüler für die Verschmutzung der Erde und der der Ozeane, durch Plastik zu wecken. „Meer verstehen“ lautet das Motto ihrer Organisation „The Blue Mind“, die sie 2018 gemeinsam mit ihrer Kollegin Angela Jensen gründete. So schilderte sie mittels eigener, oft schockierender Bilder, die sie während ihrer zehn Wochen langen „Aquapower-Expedition“ unter anderem in der Karibik und im Mittelmeer aufnahm, welche Auswirkungen unser Konsumverhalten hier in Deutschland auf Mensch und Tier auf der gesamten Erde hat.

Dabei machte sie  vor allem eindrücklich klar, dass jeder von uns einen Teil  beitragen kann und muss. Jedoch wurden die Schhüler nicht nur dafür sensibilisiert, dass es auf der Welt zu viel Plastikmüll gibt.  Bagusche hatte auch zahlreiche für die Schüler größtenteils neue und einfach umzusetzende Alltagstipps parat, wie sie ihren Plastikverbrauch sowie die weitere Entstehung von Mikroplastik reduzieren können.

Weitere Projekte wird die Dr.-Walter-Bruch-Schule am Samstag, 2. April, präsentieren. Zwischen 9 und 13 Uhr öffnet das Berufsbildungszentrum im kaufmännischen Bereich, in der Jahnstraße 14 in St. Wendel seine Türen für Schüler und Erziehungsberechtigte, um seine unterschiedlichen Schulformen vorzustellen.