Vorbereitungen fürs zweite Ferien-Open-Air in St. Wendel laufen

Freitag wird im Bosenbachstadion gefeiert : St. Wendel startet morgen ins zweite Ferien-Open-Air

(evy) Die Vorbereitungen in St. Wendel auf das SR-Ferien-Open-Air laufen auf Hochtouren. Auf dem Gelände des Bosenbachstadions wird eine komplette Infrastruktur geschaffen, ein Backstage-Bereich für die Künstler hergerichtet, werden Stromkabel und Wasserschläuche verlegt.

Herzstück ist die zehn Meter hohe und 20 Meter breite Bühne. Sie kommt probeweise bereits am heutigen Donnerstag zum Einsatz. Es stehen erste Sound-Checks der Musiker an. Es soll alles perfekt sein, wenn am Festivaltag, 28. Juni, ab 13 Uhr das Bühnenprogramm startet. Im Laufe des Tages werden acht Künstler auftreten, darunter Max Giesinger, Bosse und Summer Cem. Der Funpark mit Ständen und Mitmachaktionen öffnet bereits um 11.30 Uhr.

Damit die Jugendlichen bequem nach St. Wendel kommen, hat die Kreisstadt zusammen mit dem Verkehrsverbund SaarVV ein besonderes Angebot geschaffen. Zur zweiten Ferienauftakt-Fete in St. Wendel nach dem Aus des legendären Halberg Openairs können Schüler und Azubis kostenlos per Bus und Bahn an- und abreisen. Laut SaarVV müssen sie dazu vorab die SaarVV-Gratis-Tageskarte aufs Handy laden oder ausdrucken. Am Freitag gilt bereits das Ferien-Ticket. Da das Festival Wetterprognosen zufolge eine heiße Angelegenheit wird, haben die Veranstalter reagiert. „Die Besucher dürfen Plastikflaschen bis 0,5 Liter mitnehmen“, sagt Volker Schmidt, Sprecher der Stadt St. Wendel. Einzige Bedingung: Die Flaschen müssen versiegelt sein. Denn es solle kein Alkohol aufs Gelände geschmuggelt werden. Der ist dort tabu.

www.saarVV.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung