1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Volleyball: Bliesens Jungs sind Meister, Freisens Mädchen Vize

Volleyball: Bliesens Jungs sind Meister, Freisens Mädchen Vize

Freisen/Bliesen. Die U 16-Volleyballer des TV Bliesen sind bei den Saarlandmeisterschaften in St. Wendel ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Die Volleyballer der Jahrgänge 1995 und jünger bezwangen in der Sport- und Kulturhalle die Gegner aus Zweibrücken, Scheidt und Klarenthal jeweils sehr deutlich mit 2:0 und wurden damit verdient Saarlandmeister

Freisen/Bliesen. Die U 16-Volleyballer des TV Bliesen sind bei den Saarlandmeisterschaften in St. Wendel ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Die Volleyballer der Jahrgänge 1995 und jünger bezwangen in der Sport- und Kulturhalle die Gegner aus Zweibrücken, Scheidt und Klarenthal jeweils sehr deutlich mit 2:0 und wurden damit verdient Saarlandmeister. Den zweiten Platz belegte der TV Klarenthal vor Zweibrücken und Scheidt. Insgesamt hatten lediglich vier Teams an den Titelkämpfen teilgenommen. Bei den anstehenden südwestdeutschen Meisterschaften am 6. März in Hessen hat der TV Bliesen das hohe Ziel, den Titel aus dem Jahre 2009 zu verteidigen und sich abermals für die deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.Die weibliche U16 des SSC Freisen hat dagegen den Titel verpasst. Sie musste sich am Sonntag bei den Saarlandmeisterschaften in Lebach dem Gastgeber geschlagen geben und mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben. Veranstalter und Titelverteidiger TV Lebach, in dessen Reihen zahlreiche in der Oberliga-Mannschaft eingesetzte Akteurinnen standen, gewann das Endspiel verdient mit 2:0. In der Vorrunde hatte Freisen dagegen keine Probleme und schaltete die VSG Saarlouis und den TV Klarenthal aus. Im Endspiel um den Meistertitel konnte das SSC-Team dem Titelverteidiger jedoch nicht Paroli bieten. Die Trainerinnen Brigitte Schumacher und Britta Schmitt sowie die mitgereisten Fans waren dennoch mit dem Auftritt der SSC-Jugend zufrieden. Mit der Platzierung sind die Mädchen ebenso wie schon die U20 für die Teilnahme an der südwestdeutschen Meisterschaft (am 6. März in Rheinland-Pfalz) qualifiziert. Die Stamm-Sechs spielte mit: Leonie Dewes, Vanessa Fox, Doreen Werth, Laura Bur, Alisha Klos, Kim Schwan. Außerdem waren mit dabei: Michelle Klein, Saskia Wita, Janine Fries, Angelina Klein, Miriam Schmitt und Jana Schmitt. red