Viel Raum für Naturwissenschaften

Viel Raum für Naturwissenschaften

Das Gymnasium Wendalinum ist als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet worden. Überzeugend waren hierbei die Belegungszahlen in den sogenannten MINT-Fächern sowie zahlreiche Zusatzangebote.

Der Preis der Bildungsinitiative "MINT Zukunft schaffen" wird jährlich an Schulen vergeben, die einen besonderen Schwerpunkt im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) in ihrem Schulprofil verankert haben.

Bildungsminister Ulrich Commerçon hat das Gymnasium Wendalinum jetzt als "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet. Das Gymnasium konnte dabei nicht nur mit guten Schülerbelegungszahlen in den MINT-Fächern überzeugen, sondern auch mit vielfältigen Zusatzangeboten. So erfreut sich zum Beispiel die Arbeitsgemeinschaft "Robotik-AG" auch schon bei den Fünftklässlern größter Beliebtheit. In den Wettbewerben "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren" gehört das Wendalinum seit Jahren zur Spitze. Weitere Angebote, wie zum Beispiel "Physik-Zirkel", "Bundeswettbewerb Physik", "Mathematik ohne Grenzen" und "Bundeswettbewerb Biologie", runden das Angebot ab.

Bei der Preisverleihung war die Schule durch die Lehrkräfte Michael Wolf und Thorsten Frey sowie die bereits mehrfach preisgekrönten Schüler Björn Franke und Dominik Kolling vertreten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung