1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Unfallfluchten beschäftigen die St. Wendeler Polizei

Unfallfluchten beschäftigen die St. Wendeler Polizei

Kein Kavaliersdelikt, dennoch kommt es immer wieder vor: Autofahrer bauen einen Unfall, scheren sich aber nicht um den Schaden. Mit zwei neuen Fällen dieser Art befasst sich zurzeit die St. Wendeler Polizei . Ein Sprecher informiert zum einen über eine entsprechende Straftat, die sich am Donnerstagabend zutrug. Ein Ford-Focus-Kombi stand beschädigt auf dem Parkplatz beim Missionshaus. In diesem Zusammenhang fahnden Ermittler nach einem auf etwa 40 Jahre geschätzten Fahrer mit dunklen Haaren. Zum anderen traf es den Besitzer eines schwarzen VW-Golfs, den er am Freitag zwischen 15 und 16 Uhr in der Tiefgarage des Stadtzentrums geparkt hatte. Als er zurückkam, sah er die Beschädigung hinten rechts an seinem Auto.

Zeugenhinweisean die Polizei in St. Wendel unter Telefon (0 68 51) 89 80.