Unfall: Fahrer lässt nach Unfall Auto liegen

Unfall: Fahrer lässt nach Unfall Auto liegen

20-Jähriger kehrt wenig später zur Unglücksstelle auf B 41 bei Niederlinxweiler zurück.

Was war bloß in einen jungen Mann gefahren, der nach einem Unfall einfach davonrannte und dann später an die Unglücksstelle zurükkehrte? Das versucht zurzeit, die St. Wendeler Polizei herauszufinden.

Nach deren Angaben vom Montag war es bereits in der Nacht auf Samstag zu dem Zwischenfall gekommen. Demnach war der 20-Jährige mit seinem Wagen auf der B 41 unterwegs. Er kam aus Ottweiler, als er bei Niederlinxweiler in einer Rechtskurve die Kontrolle verlor.

Die Karosse prallte gegen Leitplanken und blieb arg beschädigt auf der Straße liegen. Der St. Wendeler türmte, ohne die Unfallstelle abzusichern, geschweige denn, die Ermittler zu alarmieren.

Erst nachdem andere die Polizisten auf den Vorfall aufmerksam gemacht hatten und die Herbeigerufenen dann Verkehrsteilnehmer vor dem liegen gebliebenen Auto warnten, kehrte der Unfallfahrer zurück und gab sich als solcher zu erkennen.

Alkohol oder Drogen sollen nicht im Spiel gewesen sein. Was seine Flucht auslöste, soll jetzt herausgefunden werden. Der Mann war nur leicht verletzt worden. Während der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen.