TV Bliesen Warum der Trainer wieder selbst mitspielt

St Wendel · Drei Abstiege in Folge mussten die Volleyballer des TV Bliesen zuletzt verkraften. Von der 2. Liga ging es hinunter bis in die Oberliga. Zum Saisonauftakt ist an diesem Samstag der Vizemeister TV Wiesbach in St. Wendel zu Gast.

 Ratlose Gesichter: Der TV Bliesen musste zuletzt drei Abstiege in Folge hinnehmen. Trainer Sandy Schuhmacher (mit Bart) hofft, in dieser Saison die Trendwende zu schaffen. Dazu wird er auch wieder selbst spielen.

Ratlose Gesichter: Der TV Bliesen musste zuletzt drei Abstiege in Folge hinnehmen. Trainer Sandy Schuhmacher (mit Bart) hofft, in dieser Saison die Trendwende zu schaffen. Dazu wird er auch wieder selbst spielen.

Foto: Philipp Semmler

Der TV Bliesen kehrt in sein „Wohnzimmer“ zurück: Monatelang konnten die Volleyballer wegen der Sperrung des Sportzentrums St. Wendel dort keine Heimspiele austragen. Der TV Bliesen wich in die Hallen nach Freisen oder Namborn aus (wir berichteten). Mittlerweile ist der Dachschaden an der St. Wendeler Halle repariert – und so kehrt der TV Bliesen zu seinem Saisonauftaktspiel an diesem Samstag um 19 Uhr in sein angestammtes Revier zurück. Die Bliesener, die aus der Regionalliga abgestiegen sind, empfangen in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Vizemeister TV Wiesbach.