1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Turner ziehen stolze Vereinsbilanz

Turner ziehen stolze Vereinsbilanz

Vorsitzender Harald Becker kann eine äußerst positive Bilanz für seinen TV St. Wendel 1861 ziehen. Finden sich doch herausragender Sport, Beachtliches in der Organisation und auch neue Herausforderungen.

Positiv blickte Harald Becker während der Generalversammlung zurück. "Der sportliche Höhepunkt 2015 war die Teilnahme unseres Mitglieds Laura Jung an den Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Stuttgart; demnächst kann sich Laura sogar für die Olympiade qualifizieren. Der TV St. Wendel 1861 hat wieder ein erfolgreiches Jahr mit zahlreichen Erfolgen im Breiten -und Spitzensport verzeichnet", sagte der Vorsitzende.

Stolz sei der Verein, so Becker, dass mit Geschäftsführerin Inge Latz erneut eine Sportlerin des TV mit der Sportplakette des Saarlandes geehrt wurde. Vielfach ausgezeichnet wurde in den vergangenen Jahrzehnten auch Ursula Born. 1978 kam sie zum TV St. Wendel und ist seither Übungsleiterin für tänzerische Gymnastik. Kurzzeitig hatte sie auch das Amt als stellvertretende Vorsitzende inne.

National und international ist Ursula Born als Funktionärin aktiv, so ist sie seit 2001 Vorsitzende des Grand-Prix-Komitees der Rhythmischen Sportgymnastik. In St. Wendel leitete sie drei Deutsche Meisterschaften und mehrere Deutschland-Cups. Wegen ihrer großen Verdienste ernannte der Vorstand des TV Ursula Born jetzt zum Ehrenmitglied.

Ehrungen im Detail

Harald Becker überreicht Vereinsmitglied Ursula Born die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied für ihre verschiedenen und facettenreichen Verdienste. Foto: Gog Concept Foto: Gog Concept

Für ihre Leistungen sowie das Engagement beim TV wurden zudem weitere Mitglieder geehrt: Annika Schopper, Nick Holzhüter (Leichtathletik), Weibliche B-Jugend und Erik Henning (Handball), Kevin Gehrke, Manfred Schramm, Frank und Marc Rahn (RC-Modellbau), 1. Herrenmannschaft und Spielertrainer Sven Weyrich (Basketball), Laura Jung , Karina Krutsch, Nelly Nick, Jessica Schrempf, Liana Neumann, Polina Zavrazihm, Catharina Herz, Dascha Zavrazihm und Adrienne Maigua (alle RSG) sowie Alexander, Sofia und Maximilian Ulbrich, Amelie, Anke und Knut Herges, Lukas Nagel, Maximilian Ulbrich, Jan-Patrick Weyrich und Sivanna Sinner (Karate). Michael Latz erntete Lob für sein Engagement bei der Bewirtung des Kirmeszeltes, während Angelina Kleer vom Cheersport viel Applaus für die Qualifikation zur WM in Orlando bekam. Zur der aktuellen Flüchtlingsdebatte stellte Becker heraus, dass der TV vielfältige Möglichkeiten zur sportlichen Integration bietet. Der Verein kooperiert mit dem Landessportverband, der Caritas und der Stadt St. Wendel . Gemeinsam will man sich für den Stiftungspreis 2016 "Die integrierte Sportstadt" bewerben. Der TV hat die Bedingungen für die Integration von Flüchtlingen geschaffen und sieht sich hier mit Waldemar Sel, der die wöchentliche Sportstunde leitet, und Isabella Fuchs, der neuen Integrationsbeauftragten beim TV, gut aufgestellt.

Auch Vorstands-Ergänzungswahlen standen an. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist so Thomas Peter, Leiterin Sportbetrieb Michaela Schwan, Leiter Finanzen Peter Ahrweiler und Geschäftsführerin Inge Latz.