Einsatz Tuning-Szene ruft Polizei auf den Plan

St. Wendel · Immer wieder gibt es zuletzt Beschwerden wegen lärmender aufgemotzer Wagen, deren Fahrer sich auf Parkplätzen in der Innenstadt treffen. Jetzt wurden einige kontrolliert.

 Polizei überwacht die St. Wendeler Tuning-Szene.

Polizei überwacht die St. Wendeler Tuning-Szene.

Foto: dpa/Friso Gentsch

Die St. Wendeler Polizei wirft derzeit ein waches Auge auf die Tuning-Szene in der Kreisstadt. Zuletzt kam es immer wieder zu Beschwerden von Anwohnern (wir berichteten). Wie ein Sprecher der Wache mitteilt, treffen sich die Fahrer in den Abend- und Nachtstunden auf verschiedenen Parkplätzen in St. Wendel. Zeugenangaben zufolge seien die aufgemotzten Fahrzeuge oft schon aus einiger Entfernung zu hören. Ein beliebter Treff scheint der große Parkplatz am Wendelinus-Rundweg zu sein. Von dort gab es Beschwerden von jenen, die dort ihre Wohnmobile abstellen, als auch von Freitzeitsportlern.

Zuletzt haben Streifenwagen den Parkplatz gezielt überwacht. Samstag gegen 22 Uhr wurde den Beamten erneut Lärmbelästigung gemeldet. Die Wagen standen auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums in der Dortmunder Straße. Die Polizei rückte aus und kontrollierte acht Fahrzeuge. „Dabei wurden Beanstandungen festgestellt und geahndet“, sagt der Polizeisprecher. Damit sei die Sache aber nicht erledigt, die Zielgruppe werde weiterhin überwacht.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort