1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Trump als US-Präsident - das bereitet vielen Lesern große Sorge

Trump als US-Präsident - das bereitet vielen Lesern große Sorge

12 Uhr Ortszeit in Washington, 18 Uhr bei uns, am heutigen Freitag: Donald Trump legt den Amtseid ab. Der 45. Präsident der USA sorgte seit seiner Wahl am 9. November 2016 für Aufsehen. Wir haben im Umfrage-Center der Saarbrücker Zeitung gefragt, was unsere Leser dazu meinen. Kein repräsentatives Ergebnis, aber ein Stimmungsbild von 110 Menschen, die mitgemacht haben.

Wie stark beschäftigen Sie sich mit Trump?, wollten wir wissen. "Sehr intensiv" sagen 17 Leute (15 Prozent), "einigermaßen intensiv" 56 (51), "ein wenig" 34 (31) und "überhaupt nicht" 3 (3). Sorgen sich die Befragten? "Sehr besorgt" sind 29 Prozent (32 Teilnehmer), "besorgt" 46 (51), "eher gelassen" 24 (26) und "völlig gelassen" 1 (1). Mehrfachnennungen waren möglich bei der Frage nach Bereichen, die den Menschen im Zusammenspiel mit den USA wichtig sind. Es wurden genannt: gemeinsame Sicherheitspolitik/Nato (86), Verteidigung demokratischer Werte (83), Wirtschaftsbeziehungen (75), abgestimmte Außenpolitik (74) und möglichst freier Warenaustausch (54). Abschließend fragten wir, wie die Welt wohl nach vier Jahren Präsidentschaft Trump aussehen wird (fehlende Prozent zu 100: "weiß nicht"). Um den Frieden in der Welt wird es schlechter stehen, befürchten 86 (78 Prozent) - besser 5 (5), und auch um die deutschen Exporte in die USA, schlechter: 96 (87), besser: 2 (2). Das Verhältnis USA-Russland, dürfte nach Ansicht von 54 Teilnehmern (49) besser werden, 24 (22) erwarten es schlechter.

Die Bedeutung der EU wird kleiner werden, meinen 65 (59), dass sie größer wird, erwarten 27 (25).

Wer beim SZ-Umfrage-Center mitmachen will, muss sich einmalig registrieren. Die Teilnehmer werden mit Punkten belohnt, die in Einkaufsgutscheine umgewandelt werden können.

sz-umfrage.de