Teure Außen-Wärmedämmung kann sich lohnen

Teure Außen-Wärmedämmung kann sich lohnen

Für Hauseigentümer, die nachträglich dämmen wollen, stellt sich die Fragen, ob von außen oder von innen. Das hängt natürlich von den jeweiligen Umständen ab, sagen Energieberater der Verbraucherzentrale.

Um Heizenergie zu sparen, lohnt sich eine nachträgliche Wärmedämmung, gerade auch bei älteren Gebäuden. Obwohl die Wärmedämmung von außen sehr teuer ist, stelle sie dann eine wirtschaftliche Maßnahme dar, wenn ohnehin ein neuer Verputz aufgebracht werden müsse, weil zum Beispiel der alte Verputz schadhaft sei, sagt Werner Ehl, Energieberater der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Unter diesen Voraussetzungen sei sie sogar nach der Energieeinsparverordnung vorgeschrieben. Stehe keine Putzsanierung an, stelle eine Innendämmung eine kostengünstige Alternative dar.

Beim Tapezieren

Eine Innendämmung sei dann wirtschaftlich, wenn sie zusammen mit sonstigen notwendigen Sanierungsarbeiten, wie dem Tapezieren, verknüpft wird. Vorteilhaft sei auch, dass sie raumweise durchgeführt werden kann. Da es sich um eine relativ einfache Arbeit handele, könne sie auch in Eigenleistung erbracht werden.

Diesen Vorteilen stünden aber auch nicht zu unterschätzende Nachteile gegenüber, warnt Werner Ehl: Bauphysikalisch sei eine Innendämmung im Gegensatz zu einer Außendämmung heikel. So stelle sich die Frage, ob eine Dampfbremse notwendig ist oder nicht. Probleme könnten sich auch ergeben bei den Anschlüssen an Decken, Wänden oder Laibungen. Deshalb rät Ehl allen, die eine Innendämmung planen, sich fachmännischen Rat einzuholen.

Bei allen Fragen zur Energieeinsparung hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Termine zur persönlichen Beratung können unter Tel. (08 00) 8 09 80 24 00 (kostenfrei) oder direkt bei den Beratungsstützpunkten vereinbart werden. In St. Wendel finden die Beratungen in der Welvertstraße 2 im Besprechungsraum statt. Terminvereinbarung beim Umweltamt unter Tel. (0 68 51) 8 09 19 22. In Tholey finden die Beratungen im Rathaus statt. Terminvereinbarung unter Tel. (0 68 53) 50 80.