Junge Schriftstellerin aus Hoof „Das ist mein Traum, ich mach das jetzt!“ - 16-Jährige schreibt während Corona ihren ersten Roman

Hoof · Gymnasiastin Nina Höll aus Hoof erfüllte sich den Traum vom eigenen Buch. Mit 16 Jahren schreibt sie Bücher zwischen True Crime und Liebesroman.

 Die 16-jährige Schülerin Nina Höll präsentiert im heimischen Garten in Hoof stolz ihren Debütroman „Sternstunde“, der im Mai erschienen ist.

Die 16-jährige Schülerin Nina Höll präsentiert im heimischen Garten in Hoof stolz ihren Debütroman „Sternstunde“, der im Mai erschienen ist.

Foto: Jennifer Fell

Nina Höll aus Hoof hat einen Traum. Die 16-jährige Schülerin, die die elfte Klasse des Cusanus-Gymnasiums in St. Wendel besucht, möchte Journalistin werden. Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, ist sie für die Schülerzeitung ihres Gymnasiums tätig. Besonders stolz ist die Nachwuchsjournalistin dabei auf einen Beitrag: „Ich habe die Landtagsabgeordnete Julia Harenz zum Thema Bildungspolitik interviewt. Das war mein erstes selbst geführtes Interview“, erzählt Nina Höll, die darauf hofft, bald ein Praktikum bei einer Zeitung oder einem Radiosender machen zu können.