schwimmen: St. Wendeler Schwimmclub startet Neuanfang mit Neufang

schwimmen : St. Wendeler Schwimmclub startet Neuanfang mit Neufang

() „Zeit zum Feiern bleibt nicht viel, denn gerade jetzt gibt es vieles zu planen und organisieren“, sagt der Vorsitzende des Schwimmclubs Neda St. Wendel, Benjamin Neufang. Die nächsten Wettkämpfe stünden an, die Trainingsstunden würden vorbereitet und nach den Ferien beginne endlich der nächste Schwimmkurs. Acht Kinder sollen Schwimmen lernen. „Wir sind glücklich, dass wir wieder Kurse regelmäßig anbieten können“, sagt Neufang. Die neue Trainerin Helge Becker und Ihr Team, Aline Piro, Maximilian Zangerle und Jan Kümmel, könnten es kaum erwarten, dass es los gehe. Dennoch ist der 55. Geburtstag für den gesamten Verein etwas Besonderes. Immerhin stand er vor gut zwei Jahren kurz vorm Aus. Nachdem der Verein das Bad der Bosenbergklinik nicht mehr nutzen konnte, weil dieses renoviert wurde, musste er das Trainingsangebot komplett umstrukturieren. Und gerade in dieser Zeit musste der Verein den Rücktritt des kompletten Vorstands verkraften, was es nicht gerade leichter machte. „Rückblickend muss man heute sagen, dass der neue Vorstand hervorragende Arbeit geleistet hat und den Verein super durch diese Aufgaben führte“, befindet Neufang. Der SC Heuler habe den Schwimmclub Neda mit Trainern unterstützt, und so habe dieser schnell Lösungen für die Trainingsstunden finden können.

Neufang sei stolz auf die Kooperationen mit dem SC Heuler und mit der Deutschen Lebens Rettungs Gesellschaft (DLRG) St. Wendel: „Es ist stark, dass drei schwimmbegeisterte Vereine sich gegenseitig unterstützen und Freundschaften schließen“, sagt Neufang, „und das so erfolgreich“. Derzeit gebe es zehn Trainer, weitere würden gesucht. Die Mitgliederzahl nehme zu. Im kommenden Jahr werde der SC Neda eine große Fahrt für die Kinder organisieren.

Kontakt zum Schwimmclub Neda  über den Vorsitzenden Benjamin Neufang, per E-Mail: scneda.wnd@gmail.com.