1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

St. Wendeler Karate-Kämpfer auf Erfolgskurs

St. Wendeler Karate-Kämpfer auf Erfolgskurs

500 Karate-Kämpfer aus acht Nationen starteten am Wochenende beim Barbarossa-Cup in Kaiserslautern, einem der großen internationalen Turnier im Südwesten. Nach den tollen Ergebnissen bei den Saarlandmeisterschaften stand das Turnier auch für den TV St. Wendel auf dem Vorbereitungsplan für die deutschen Jugendmeisterschaften im Juni.

Mit 22 Kämpfern reiste Trainer Manfred Engel nach Lautern. Darunter auch Maximilian Henschel, Joscha Müller, Nico Heinz, Nadine Leist und Domenike Götz (Altersklasse U9), für die es das erste große Turnier war. Leist und Henschel konnten dabei fünfte Plätze belegen.

Auch ansonsten zeigten die St. Wendeler starke Leistungen. Am Ende gab es zwei Mal Gold , drei Mal Silber und vier Mal Bronze. In der Klasse U11 konnten sich die Zwillinge Sofia und Alexander Ulbrich jeweils in ihrer Gruppe den dritten Platz erkämpfen. Die zwei anderen Bronzemedaillen sicherten sich Sascha Meier sowie Jaroslaw Ulbrich (Kata).

Bei der U16 platzte bei Maximilian Ulbrich endlich der Knoten. In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogranm kämpfte er sich bis ins Finale - und musste sich erst dort knapp geschlagen geben. Danach gingen die Landesmeister Amelie Herges (bis 47 Kilo), Lara Klein (über 54 Kilo) und Lukas Nagel (bis 60 Kilo) auf die Matte. Herges unterlag im Finale nur durch eine mehr als umstrittene Kampfrichter-Entscheidung. Klein dagegen verbuchte im Finale einen souveränen Erfolg. Auch Lukas Nagel ließ seinen Gegnern keine Chance und gewann Gold .