Weiterbildungskurs „klimafit“ St. Wendeler Bürger werden Energieexperten

St Wendel · Elf Personen aus dem Landkreis haben erfolgreich den „klimafit“-Kurs der Kreisvolkshochschule absolviert.

Einige Kursteilnehmer mit Dozent Bernd Junge (hinten, 2. von links) und dem Klimaschutzmanager des Landkreises St. Wendel, Michale Welter (hinten rechts)

Einige Kursteilnehmer mit Dozent Bernd Junge (hinten, 2. von links) und dem Klimaschutzmanager des Landkreises St. Wendel, Michale Welter (hinten rechts)

Foto: Alexander Dämmgen

Elf weitere Personen aus dem St. Wendeler Land sind nun „klimafit“. Denn sie haben erfolgreich am „klimafit“-Kurs der Kreisvolkshochschule des Landkreises St. Wendel teilgenommen. Dabei lernten sie, was die Ursachen und Folgen des Klimawandels auf globaler wie auch auf regionaler und lokaler Ebene sind, heißt es in einer Pressemitteilung vonseiten des Landkreises.

In zwei online durchgeführten Kursabenden sprachen die Teilnehmenden mit Experten, unter anderem vom nahe gelegenen Umweltcampus Birkenfeld der Hochschule Trier, über den Klimawandel und wie sie selbst aktiv zum Klimaschutz beitragen können. Zudem informierte Michael Welter, Klimaschutzmanager des Landkreises, über die Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen auf kommunaler Ebene.

„Ich konnte meinen Sohn und seine Freundin dafür gewinnen, mit mir gemeinsam am Kurs teilzunehmen. So wurden Klimawandel, Energiesparen & Co. auch zu Hause verstärkt zum Gesprächsthema am Küchentisch“, resümiert Volker Becker aus Primstal, der auch bereits eine eigene Projektidee zum Thema Bewusstseinsbildung in seiner Heimatgemeinde vorgestellt hat: Dabei gehe es um einen Themenwanderweg mit Informationen zu erneuerbaren Energien, die rund um Primstal erzeugt werden.

Dass jeder mit kleinen Verhaltensänderungen, etwa beim Essen, Heizen und bei der eigenen Mobilität ganz konkret CO2-Emissionen einsparen kann, lernten die Teilnehmer ebenfalls. „Im Kurs haben wir auch über die CO2-Emissionen und den Ressourcenverbrauch bei der Produktion und Verteilung von Nahrungsmitteln gesprochen – das kann einem echt zu denken geben. Ich denke schon, dass viele Kursteilnehmer künftig versuchen werden, sich auch bei der eigenen Ernährung ressourcenschonender und klimafreundlicher zu verhalten“, meint Becker. Zum Kursende erhielten die Teilnehmenden ein von Landrat Udo Recktenwald unterzeichnetes Teilnahmezertifikat. „Ich freue mich, dass in diesem Jahr der klimafit-Kurs erstmalig und gleich so erfolgreich durchgeführt werden konnte, und hoffe, dass er zum festen Bestandteil des jährlichen Kursangebotes unserer Kreisvolkshochschule wird – als weiterer Mosaikstein unserer Klimaschutzinitiative ‚Null-Emission Landkreis St. Wendel‘ und der Erwachsenenbildung der Kreisvolkshochschule“, so der Landrat abschließend.

Den Weiterbildungskurs „klimafit“ haben der WWF Deutschland und der Helmholtz-Verbund „Regionale Klimaänderungen und Mensch“ (REKLIM) 2017 gemeinsam entwickelt. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Weitere Informationen zum Projekt: www.klimafit-kurs.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort