Nacht der Bibliotheken auch in St. Wendel Von Riesen-Mikado bis heimische Musik

St Wendel · Am 17. März ist „Nacht der Bibliotheken“. An diesem Tag dehnen Öffentliche Bibliotheken ihre Öffnungszeiten bis in die Nacht aus und locken mit einem  Programm. Die Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel ist mit anderen saarländischen Bibliotheken dieses Jahr erstmalig mit dabei.

 Lena Hafner wird auch mit von der Partie sein.

Lena Hafner wird auch mit von der Partie sein.

Foto: Tobias Goelzer

Ab 16.30 Uhr verwandelt sich die Bibliothek in eine Spielezone. Bei Riesen-Mikado, Cross-Boule und Riesen-Wackelturm können Besucher ihre Geschicklichkeit beweisen; bei dem kooperativen Detektivspiel „MicroMacro Crime City“ werden knifflige Kriminalfälle gelöst. Gaming-Freunde können sich über die neue Gaming-Ecke der Bibliothek freuen, die an diesem Tag eröffnet wird, und gemeinsam Videospiele zocken, teilt ein Sprecher der Bibliothek mit. Um 19 Uhr stehen dann Musik und Textvorträge auf dem Programm. Die Singer-Songwriterin Lena Hafner betritt gemeinsam mit den beiden Poetry Slammern Clara Brill und Mark Heydrich die Bühne, die bereits vom St. Wendeler Poetry Slam bekannt sind. Lena Hafner begeistert in der Region mit ihren selbst komponierten und geschriebenen Songs und hat vor einigen Jahren ihr erstes Album aufgenommen, so der Sprecher weiter. Clara Brill, amtierende Saarlandmeisterin im Poetry-Slam, und Mark Heydrich prägen mit ihren Texten die saarländische Slam-Szene.

Die Nacht der Bibliotheken steht dieses Jahr unter dem Motto „Grenzenlos!“. Bibliotheken sind Orte, wo jeder – unabhängig von Herkunft oder Einkommen – Zugang zu Informationen, Medien, freiem Internet oder Games findet. Das Motto betont die grenzenlosen Möglichkeiten und auch Überraschungen, die Bibliotheken ihren Besuchern bieten. Das Team der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel lädt von 16.30  bis 23 Uhr herzlich dazu ein, sich davon zu überzeugen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort