1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Sportverein analysiert bei Generalversammlung das Jahr 2016

Sportverein analysiert bei Generalversammlung das Jahr 2016

Die Rettung des FC Niederkirchen vor dem Abstieg nannte Vorsitzender Arno Morgenstern als markantes Ereignis in den zurückliegenden zwölf Monaten.

Arno Morgenstern geht ins 22. Jahr als Vorsitzender des 1. FC Niederkirchen. Seit 1996 steuert er die Geschicke des Vereins. Auch für die aktuelle Periode konnte er eine Truppe zusammenstellen, die den Verein in die Zukunft bringen soll. Arno Morgenstern blickte während der Generalversammlung auf ein bewegtes Jahr zurück. Dass die erste Mannschaft in letzter Sekunde vor dem Abstieg bewahrt wurde, war wohl das markanteste Ereignis. Leider konnte diese Euphorie nicht in die neue Saison übertragen werden. Eine zu kurze Erholungsphase, Verletzungspech und verschenkte Punkte waren Gründe dafür, dass die Mannschaft auch in dieser Runde ziemlich hinten stand. Diese sportlichen Gründe gaben den Ausschlag für einen Trainerwechsel. Aktuell steht die erste Mannschaft auf dem 15. Platz der Bezirksliga St. Wendel. Die zweite Mannschaft belegt den elften Platz. Die Damen finden sich in der Verbandsliga auf dem vierten Platz wieder, die Bezirksligadamen stehen auf dem sechsten Tabellenplatz. Seit Anfang 2016 spielen die AH in einer Spielgemeinschaft mit der SG Hoof/Osterbrücken. Im Jugendbereich nimmt die Spieleranzahl stetig ab. Der FCN betreut zur Zeit noch etwa 50 Jugendspieler. Die G-Minis, F-Jugend, E-Jugend und die D-Jugend laufen innerhalb einer Spielgemeinschaft mit Hoof/Osterbrücken. Ab der C-Jugend bis zur A-Jugend ist diese SG um den FC St. Wendel erweitert.

Die Mutter-Kind-Abteilung bietet inzwischen vier Gruppen an (ab Laufalter/ab drei Jahre/ab erstem und zweitem Schuljahr und ab dem dritten Schuljahr). Auch die Gymnastikabteilung trifft sich jeden Donnerstag zur Übungsstunde. Die Hausfrauen-Turnabteilung wurde aus Altersgründen nach über 50 Jahren aufgelöst.