Sommerfest der Lebenshilfe in St. Wendel

In St. Wendel feiern alle mit : Gelebte Inklusion beim Sommerfest der Lebenshilfe

Ein Sommerfest für Menschen mit und ohne Behinderung veranstaltet die St. Wendeler Lebenshilfe. Das inklusive Fest findet laut eines Sprechers des Sozialträgers am Sonntag, 16. Juni, in der Werkstraße in St.

Wendel statt. Es beginnt um 10 Uhr mit einem Wortgottesdienst, den  der ehemalige Superintendant Gerhard Koepke und der Diakon Andreas  Czulak zelebrieren. Die Tagesförderstätte der Lebenshilfe, die Gruppe Aufbruch sowie der Gospelchor Saint Michael gestalten den Gottesdienst musikalisch mit. Beim Frühschoppen spielt der Musikverein Freisen.

Um 11.30 Uhr verzaubern Martin und Tatjana Mathias die  Besucher des Festes. Am Nachmittag treten verschiedene Gesangs- und Tanzgruppen wie die One 2 step Kids aus Sötern und die Zumba-Gold-Gruppe von Katja Bonny im Zelt auf. Die Kinder können sich auf dem großen Spielplatz des Lebenshilfezentrums austoben, sich schminken lassen, Kistentürme erklettern und sich in verschiedenen Geschicklichkeitsspielen versuchen. Wie Hermann Scharf, Geschäftsführer der Lebenshilfe in St. Wendel, erklärt, wird das Programm sowohl von Menschen mit als auch ohne Behinderung gestaltet. „Wir zeigen auch, dass es normal ist, verschieden zu sein. Bei uns feiern alle gemeinsam und haben Spaß“, so Scharf. Zum Abschluss präsentiert Alex Sander Oldies und Popmusik.

Mehr von Saarbrücker Zeitung