1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

So zeigt sich Weihnachten auch im Schaufenster

So zeigt sich Weihnachten auch im Schaufenster

Seit Jahren gehört Karl Heindls Krippenausstellung zur Vorweihnachtszeit. Und weit darüber hinaus: Bis Lichtmess, dem einstigen kalendarischen Ende der Weihnachtszeit in der katholischen Kirche, zeigt er seine gesammelten Exponate . Mehr als 500 Exponate zählt nach eigenen Angaben die Krippensammlung, die der St. Wendeler Maler, Krippenbauer und Grafiker Karl Heindl betreut.

 Die klassische abendländische Darstellung einer Krippe: Maria und Josef flankieren das Jesus-Kind in der Krippe. Alle haben einen Heiligenschein. Links steht der Esel. Fotos: Ernst Wilhelm Kiefer
Die klassische abendländische Darstellung einer Krippe: Maria und Josef flankieren das Jesus-Kind in der Krippe. Alle haben einen Heiligenschein. Links steht der Esel. Fotos: Ernst Wilhelm Kiefer
 Aus Jute entstanden diese Krippenfiguren in einer kleinen Darstellungen. Zwar gesichtslos, dafür aber mit anderen feinen Details.
Aus Jute entstanden diese Krippenfiguren in einer kleinen Darstellungen. Zwar gesichtslos, dafür aber mit anderen feinen Details.
 Die Heiligen aus dem Morgenland auf Kamel und Elefant bei ihrem Weg zur Krippe.
Die Heiligen aus dem Morgenland auf Kamel und Elefant bei ihrem Weg zur Krippe.
 Geschnitzte Figuren auf Stroh. Weitgehend naturbelassen.
Geschnitzte Figuren auf Stroh. Weitgehend naturbelassen.
 Mit buntem Stoff bekleidete Marienfigur bei der Engelsverkündigung.
Mit buntem Stoff bekleidete Marienfigur bei der Engelsverkündigung.
 Ausschnitt aus einer Landschaftsdarstellung um die Krippe.
Ausschnitt aus einer Landschaftsdarstellung um die Krippe.
 Schlichte Darstellung der heiligen Familie.
Schlichte Darstellung der heiligen Familie.

Dabei gehören zu den Ausstellungsstücken nicht nur klassische Darstellungen von Maria, Josef und dem Kind. Ganze Landschaften werden präsentiert. Lichteffekte lassen zudem die Darstellungen in Szene setzen. Nicht nur im Missionshaus sind die Werke zu bestaunen. Auch in einigen Schaufenstern sind Krippen während der Adventszeit zu sehen. Heindls Ansinnen: Auch Jüngere sollen wieder an den Krippenbau sowie ans Aufstellen herangeführt werden.

Öffnungszeiten im St. Wendeler Missionshaus: vom 15. November bis 2. Februar. Täglich (auch am Wochenende sowie an Feiertagen) von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr geöffnet. Zum Weihnachtsmarkt von Samstag, 5. Dezember, bis Sonntag, 13. Dezember, bleibt die Krippenausstellung durchgehend offen.

krippensammlung-heindl.de

Produktion dieser Seite:

Matthias Zimmermann

Hannelore Hempel