So fühlt sich Mobbing an

Einen Toleranzpreis hat es für die Klasse 3.2 der Grundschule in Oberlinxweiler gegeben. Damit hat die Schule die mit 1500 Euro dotierte Auszeichnung der FDP-nahen Villa-Lessing-Stiftung in Saarbrücken erhalten.

Damit zeichnet die Jury vorbildlich tolerantes Denken aus und will Verhaltensweisen und Projekte von Schülern fördern, aber auch kompletter Schülergruppen und Schulklassen . Die Entscheidung liegt bei einem Team, dem Vertreter des Saar-Bildungsministeriums, der Landeselternvertretung, der Landeslehrervertretung, der Lehrergewerkschaft sowie der Villa Lessing angehören. So gibt es die Stiftung selbst an.

Lehrerin Eva Niklas hatte vergangenes Schuljahr eine Arbeit der jetzigen Klasse 3.2 zum Thema Mobbing eingereicht. In Form einer multimedialen Präsentation stellen die Kinder dabei szenisch die Ausgrenzung von Schülern dar, thematisieren deren Gefühle dabei und zeigen Lösungen. Die Preisverleihung fand in Saarbrücken statt, zu der die Schüler und deren Eltern geladen waren.