1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Singen für den Frieden in der Welt

Singen für den Frieden in der Welt

Ab den heutigen Donnerstag nimmt der Jugendchor der St. Wendeler Basilika am Pueri Cantores-Chorfestival in Trier. 100 Klangkörper treten dort beim nationalen Chortreffen in Kirchen, auf Bühnen und in sozialen Einrichtungen auf.

Ziel des Pueri Cantores-Chorfestivals in Trier ist, die Botschaft des Friedens in die Welt zu tragen. Unter den 100 Chören mit 3000 Teilnehmern startet auch der Jugendchor der St. Wendeler Basilika. "Wir singen mit 35 Kindern und Jugendlichen", teilt Chorleiter Stefan Klemm mit. Ein halbes Jahr hat der musikalische Leiter seine Sänger extra für die Auftritte vorbereitet. "Die Generalprobe am Sonntag hat gut geklappt. Wir haben den Gottesdienst mitgestaltet und bei einer Matinée im Cusanushaus weltliche Literatur vorgetragen", sagt Klemm. Den ersten Auftritt haben die Sänger aus St. Wendel am heutigen Donnerstag, 12 Uhr, auf der Hauptmarkt-Bühne in Trier. Im Repertoire wird die traditionelle, mehrstimmige Chormusik der unterschiedlichen Epochen bis zur Gegenwart gepflegt. An diesem Donnerstag, 16 Uhr, gestaltet der Jugendchor ein Begegnungskonzert in der Basilika St. Paulin zu Trier mit. Des Weiteren sind die St. Wendeler stimmlich beim Tag der Jugendchöre in Koblenz (Freitag 3. Juli, 16 Uhr) vertreten. Höhepunkt wird für die Jugendlichen das Abschlusskonzert im Dom zu Trier mit Bischof Stephan Ackermann (Sonntag, 5. Juli 10 Uhr) sein. "Daran nehmen alle Chöre teil", so der Chorleiter . Bevor es wieder nach St. Wendel geht, macht der Chor am Sonntagabend noch in der Pfarrkirche St. Remigius in Reinsfeld Station und gestaltet ab 18 Uhr das Abendlob mit. Übernachtet wird in der Jugendherberge in Prüm/Eifel. "Die Schüler sind für das Chorfestival vom Schulunterricht freigestellt worden und freuen sich schon auf die Tage", meint Klemm abschließend.