Selbstbewusst zum Spitzenreiter

Bliesener Volleyballer müssen in Karlsruhe ran. Lage im Tabellenkeller spitzt sich zu.

() Die Luft für die Drittliga-Volleyballer des TV Bliesen im Abstiegskampf ist wieder dünner geworden. Vor dem schweren Auswärtsspiel am Samstag um 20 Uhr bei Tabellenführer SSC Karlsruhe hat sich die Situation im Tabellenkeller zugespitzt. Während Bliesen am vergangenen Wochenende spielfrei war, punktete die Konkurrenz: Schlusslicht Sinzig holte bei der 2:3-Niederlage in Mimmenhausen einen Punkt - und hat nur noch vier Zähler Rückstand auf Bliesen. Der bisherige Vorletzte VfB Friedrichshafen II zog durch ein 3:0 gegen Radolfzell sogar wieder am TVB vorbei. An diesem Wochenende treffen Sinzig und Friedrichshafen II direkt aufeinander, ein Bliesener Konkurrent wird also wieder punkten.

Zudem kämpfen in der 2. Liga mit dem VfB Friedrichshafen, dem TSV Stuttgart und dem SV Fellbach gleich mehrere Teams gegen den Abstieg. Sollten alle drei Mannschaften runter müssen, würde es in der Bliesener Spielklasse zwei statt nur einem Absteiger geben. In dieser Situation würden dem TVB überraschende Punkte in Karlsruhe natürlich guttun. Und die hält Trainer Gerd Rauch durchaus für möglich: "Wir haben bei unserem 3:1-Sieg gegen Waldgirmes Selbstvertrauen getankt und treten in Bestbesetzung an. Wir versuchen auf jeden Fall, etwas zu holen."