Schüler der Dr.-Walter-Bruch-Schule verwöhnten Behinderte der Lebenshilfe

Geschenk : Ein Wellnesstag für Körper und Seele

St. Wendeler Schüler starteten ein Verwöhnprogramm für Menschen mit Behinderung.

16 Schüler der HAB 10 (Fachschule für Haushaltsführung und ambulante Betreuung) der Dr.-Walter-Bruch-Schule und ihre Lehrerinnen Ruth Gebhardt und Birgit Jenni luden behinderte Menschen der Tagesstätte der Lebenshilfe ein, um sie mit Wellnessangeboten zu verwöhnen. In Zweiergruppen boten sie neben Handpeelings und -masken auch Handmassagen an. Zum Abschluss konnten sich die Besucher ihre Nägel in verschiedenen Farben und Mustern lackieren lassen. Die Betreuerinnen der Lebenshilfe, Christine Migenda und Isabell Adams, sowie Praktikantin Michelle Bodur bedankten sich bei den Schülern für ihr Engagement und überreichten Pralinen  als Dankeschön.

Wieder einmal stieß ein solches Projekt auf großen Zuspruch sowohl bei den Schülern, als auch bei den Gästen. Und so konnten anfängliche Ängste und Hemmungen schnell abgebaut werden, heißt es von Seiten der Schule.

Mehr von Saarbrücker Zeitung