1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Schüler aus St. Wendel sind beim Tigerenten-Club mit dabei

Am Samstag im Fernsehen : St. Wendeler Schüler wetteifern beim Tigerenten-Club

Schüler des St. Wendeler Gymnasiums Wendalinum messen sich mit Schülern der Steigerwaldschule in Ebrach.

Auch in der aktuellen Folge des „Tigerenten-Clubs“ treten wieder zwei Schulklassen von zu Hause aus gegeneinander an. Dieses Mal sind jeweils drei Schüler der Steigerwaldschule in Ebrach und des St. Wendeler Gymnasiums Wendalinum zugeschaltet. Ausgestrahlt wird die Sendung an diesem Samstag.

Während der Corona-Zeit spielen die Schulklassen von zu Hause aus mit. Per Schalte liefern sich die Teams der Tigerenten und Frösche einen Wettkampf. Unterstützt werden sie im neuen Studio durch zwei prominente Teampaten: Die Moderatorin der Sendung „Kummerkasten“, Clarissa Corrêa da Silva, und „Kann es Johannes?“-Moderator Johannes Büchs müssen sich in verschiedenen Spielen messen, um möglichst viele Notbremsen für das Finale auf der Rodeo-Ente zu ergattern.

Gemeinsam mit ihren Mannschaften brauchen Clarissa und Johannes Teamgeist und Mut, teilt ein Sprecher des SWR mit. Sie müssen neue Geschicklichkeits- und Wissensspiele meistern und schwindelerregende Höhen im neuen Kletter-Parcours erklimmen. Die Moderatoren Amelie Stiefvatter und Johannes Zenglein unterstützen die Teams, und auch Günter Kastenfrosch ist mit dabei.

Für das Tigerenten-Team sind am Samstag Hannah, Tizian und Andreas von der Steigerwaldschule in Ebrach (Bayern) von zu Hause zugeschaltet. Dana, Amiel und Lara Marie sind per Schalte für das Frösche-Team vom Gymnasium Wendalinum in St. Wendel am Start. Die beiden Spiele-Teams wetteifern um den goldenen Tigerenten-Pokal und um Spendengelder für ein Hilfsprojekt.