Schu hat gute Beine

Im Vorjahr holte sich Sammy Schu in St. Wendel bei seinem Marathon-Debüt überraschend den Titel des Saarlandmeisters. In diesem Jahr zählt der 23-jährige Ausdauerläufer der LTF Marpingen erneut zu den Favoriten.

Es läuft. Die Form von Sammy Schu stimmt. Zur Vorbereitung auf die Verteidigung seines Saarlandmeister-Titels beim zehnten St. Wendeler Globus-Marathons an diesem Sonntag hat der Spitzenläufer aus Tholey am Wochenende in Reden zwei Haldenläufe innerhalb von wenigen Stunden gewonnen (wir berichteten). "Ich bin bei meinem Training vier Mal 30 Kilometer gelaufen, ich hoffe, das reicht", sagt der 23-Jährige von den Lauftreff-Freunden (LTF) Marpingen.

Nach derzeitigem Stand der angemeldeten Athleten könnte das für den Veranstaltungstag vorausgesagte Wetter sein größter Widersacher werden. "Es soll nass und kühl werden, das liegt mir eigentlich weniger", meint Schu. Für den LTF-Vorsitzenden und Streckenmoderator Karl-Heinz "Fips" Wagner ist der Favorit aber dennoch klar: "Von seinen Zeiten über zehn Kilometer kann Sammy voll auf Sieg laufen", sagt er.

Momentan sieht der Intimkenner der saarländischen Ausdauer-Szene keinen Sportler , der im Leistungsbereich von Schu (Siegerzeit 2015: 2:38,38 Stunden) mithalten kann. Der Marpinger Peter Kapitza sowie Philipp Sahm (LTF Mauschbach) könnten aber bis an die 2:40-Stunden-Marke heranlaufen. Allerdings sagt Wagner auch: "Die Saarländer sind von ihrer Gewohnheit typische Nachmelder, mal sehen welche Gegner noch kommen."

Den Gesamtsieg über die 42,195 Kilometer lange Strecke machen wie gehabt die Athleten aus Kenia unter sich aus. Neben Simon Njeri, Wilson Meli und Abraham Limo mischt in diesem Jahr auch wieder der Streckenrekordhalter Geoffrey Ndungu (2:11,31 Stunden aus dem Jahre 2010) mit. Er ist nach einer Operation an der Achillessehne wieder fit. Bei den Frauen ist Heike Kohler (Grojos Elversberg, Siegerzeit 2015: 2:54,38 Stunden) durchaus die Wiederholung ihres Vorjahrestriumphs zuzutrauen.

Ein riesiges Teilnehmerfeld mit mehr als 900 Athleten wird sich über die 21,1 Kilometer im Halbmarathon in Bewegung setzen. "Damit haben wir nicht gerechnet. Wir haben anfänglich gedacht, dass durch den neu eingebauten Lauf über die zehn Kilometer viele Sportler auf den Zehner rüberspringen", erklärt Wagner. Wegen der zehnten Auflage ist eigens ein zehn Kilometer langer Jubiläumslauf ins Programm eingebaut worden. Mehr als 300 Sportler haben dafür bereits gemeldet. Insgesamt rechnen die Veranstalter, die Kreisstadt St. Wendel und die LTF Marpingen, bei der Jubiläumsauflage mit 2000 Teilnehmern.

Der Marathon-Tag in St. Wendel beginnt am Sonntag um 8.45 Uhr mit dem Startschuss zum Jubiläumslauf über zehn Kilometer. Um 9.10 Uhr startet der Marathon. Die Kids gehen ab 10.15 Uhr auf die Zwei-Kilometer-Strecke, um 11 Uhr schwärmt das Teilnehmerfeld des Halbmarathons aus.