1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Rotary-Club besucht Azubi-Schmiede

Rotary-Club besucht Azubi-Schmiede

St. Wendel. Unter dem Motto "Jugend und Ausbildung fördern" stand der Besuch des Rotary-Clubs St. Wendel in der Azubi-Schmiede Helmut Zimmer GmbH in St. Wendel. Warum diese Zimmerei auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, verdeutlichen diese Zahlen: Über 100 Lehrlinge absolvierten in 25 Jahren dort ihre Lehre

St. Wendel. Unter dem Motto "Jugend und Ausbildung fördern" stand der Besuch des Rotary-Clubs St. Wendel in der Azubi-Schmiede Helmut Zimmer GmbH in St. Wendel. Warum diese Zimmerei auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, verdeutlichen diese Zahlen: Über 100 Lehrlinge absolvierten in 25 Jahren dort ihre Lehre. Sie maßen sich sogar auf Landesebenen, Bundesebene und zuletzt bei derWeltmeisterschaft 2010 in Russland mit anderen Lehrlingen. Im Jahr 2004 wurde der Inhaber wegen der vorbildlichen Förderung des Handwerkernachwuchses mit dem Bundes-Verdienstkreuz ausgezeichnet. Aus diesem Anlass besuchte der Rotary-Club St. Wendel Zimmers Unternehmen, um ihm und seinen Azubis über die Schulter zu schauen. Nach ein paar Grußworten von Helmut Zimmer zeigten Andreas Brickmann und Frederic Boever denn Anwesenden das Handwerk des Zimmerers, Dachdeckers und Klempners. Weitere acht Lehrlinge unterstützten die beiden. Zuerst mussten Bleche bearbeitet werden, danach wurde Holz von Hand und mit moderner Computertechnik abgebunden.Der Schwerpunkt war so gewählt, dass es ein Berufsneuling verstehen konnte. Der Abend gliederte sich in zwei Teile, dem Praktischen folgte die Theorie. In einem dritten Teil konnte dann jeder das erlernte Wissen in einer Prüfung zum besten geben. Danach gab es die Siegerehrung mit anschließendem Umtrunk und gemeinsamen Essen. Zu der Frage, ob alle die Prüfung bestanden haben, wollte sich Zimmer direkt nicht äußern, nur, dass er noch Handlungsbedarf sehe. boos